Riege Software


Mollsfeld 10
40670 Meerbusch

Tel.: 02159 91480

E-Mail: info@riege.com
Internet: riege.com
Bild zu Administrator-LH
Gründungsjahr: 1985
Mitarbeiter: 85
Profil:

Riege Software ist einer der führenden Anbieter innovativer Softwarelösungen für die Cargo Industrie. Gegründet 1985, zählt das inhabergeführte Unternehmen über 300 Kunden weltweit. Neben dem Stammsitz in Deutschland unterhält Riege Niederlassungen in Europa, Asien und Nordamerika.

Die Marke des Unternehmens ist Scope. Scope ist das integrierte, anwenderfreundliche Transport Management System für Luftfracht, Seefracht und Zoll. Komfortable, kompatible und transparent kalkulierbare Module, die sämtliche Prozesse und Abläufe vereinfachen und gleichzeitig das Arbeitsleben aller Beteiligten leichter und freundlicher gestalten.

Leistungen und
Produkte:

Luftfracht

Die intuitive, schnelle Datenerfassung in Scope beschleunigt alle Prozesse von Angebot und Buchung bis zur Abrechnung. Sammelsendungen können einfach konsolidiert und abgewickelt werden. Die elektronische Kommunikation mit Airlines, Kunden und externen Datenbanken ist vorprogrammiert, die Erstellung des e-AWB automatisiert. So entstehen Sendungen wie im Flug.

Seefracht

Alle Sendungstypen können in Scope mit wenig Aufwand erfasst und bearbeitet werden. Packstücke und Container werden per Maus mit Drag-and-Drop verwaltet und disponiert. Segellisten anderer Anbieter können integriert und automatisch aktualisiert, eigene Segellisten angelegt und gepflegt werden. Damit Sendungen immer auf Kurs bleiben.

Zoll

Übersichtlich strukturierte, intuitiv bedienbare Eingabemasken in Scope beschleunigen die Arbeitsabläufe und gestalten sie effizienter und wirtschaftlicher. Die intelligente, zertifizierte Anwendung zur komfortablen Zollabwicklung ist verfügbar für Deutschland, die Niederlande, die Schweiz und die USA. Mit Integration aller Zollverfahren für Export und Import. Zur Sicherung des schnellen Grenzverkehrs.

Integrationen

Scope ist offen für alles und jeden, der in der Logistikkette elektronische Anbindung sucht oder angebunden sein muss. Von der Kommunikation mit institutionellen Prozessbeteiligten bis hin zum Datenaustausch mit externen Systemen. Damit ist auch die Grundlage für e-freight, papierlose Kommunikation, mehr Transparenz und verbesserte Profitabilität geschaffen.

Referenzen:

alpha trans, Berkman Forwarding, Cargomind, C.H. Robinson, DB Schenker, DHL Freight, EMO-TRANS, Fast Forward Freight, General Transport, Honold Logistik Gruppe, KWE, Logwin, Pan Asia Logistics, SENATOR INTERNATIONAL, Streck Transport, UTi Worldwide, Westar, ZUFALL u.v.m.

 

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten