Werbung

Studium: Omnichannel-Strategien mit digitaler Logistik begegnen.

KLU bietet kostenlosen Workshop zur Zukunft der Handelslogistik.


Die zunehmende Verquickung von stationärem und Onlinehandel braucht neue und vor allem digitale Logistikkonzepte – sagt zumindest die Kühne Logistics University (KLU) in Hamburg.

Fachliche Anregung geboten

Um jungen Nachwuchslogistikern einen Einblick in die Zukunft des Multichannel-Handels zu ermöglichen und das interdisziplinäre Forschungsthema zu beleuchten, bietet Prof. Dr. André Ludwig, Associate Professor of Computer Science in Logistics an der KLU, im April 2016 einen Workshop zum Thema: „Omni-channel meets Digital Logistics“ an. Die Veranstaltung richtet sich nach Informationen der KLU insbesondere an Bachelorstudenten, die nach fachlicher Anregung suchen.

Trends und Herausforderungen diskutieren

Diskutiert werden sollen vor allem aktuelle Trends sowie Herausforderungen und Chancen von Omnichannel-Konzepten. Anschließend sollen anhand praktischer Beispiele gemeinsam Lösungen für den Handel der Zukunft entworfen werden.

DHL und Tchibo als Partner

Nach Angaben der KLU sind unter anderem Tchibo, DHL, Senacor Technologies, Salt Solutions und APPSFactory Partner des Workshops.

Das dreitägige Seminar findet vom 20. bis zum 22. April 2016 ganztägig von 9:00 bis 18:00 Uhr an der Kühne Logistics University in der HafenCity Hamburg statt: Großer Grasbrook 17, 20457 Hamburg

Der Workshop ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.

Anmeldeschluss ist der 1. März 2016

Mehr Informationen unter: https://www.the-klu.org/omdl/


Aktuelle Fotostrecke

Willkommen auf der CeMAT in Hannover. (Foto: Bradl)
Vom 31. Mai bis zum 3. Juni öffneten sich die Tore der CeMAT 2016 in Hannover. Knapp 1.000 Aussteller aus 44 Ländern wurden vom Veranstalter, der Deutschen Messe AG, erwartet. Dabei kämen mehr als...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten