Werbung

Prämierung: BME verleiht Förderpreise für beste Arbeiten

Hochschul- und Wissenschaftspreis in Würzburg übergeben.


Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), Frankfurt am Main, hat im Rahmen des 9. Wissenschaftlichen Symposiums „Supply Management“ (14. und 15. März 2016 in Würzburg) seine Förderpreise für den wissenschaftlichen Nachwuchs verliehen. Bewerben konnten sich die Teilnehmer für den Wissenschafts- und den Hochschulpreis.

Wissenschaftspreis: Zusammenarbeit

Der Gewinner des „BME-Wissenschaftspreises 2016“ ist Dr. Gavin Meschnig, WHUOtto Beisheim School of Management, Vallendar (Rheinland-Pfalz). In seiner Arbeit „Decision-Making in Cross-Functional Teams – A Behavioral Perspective on Supplier Selection Decisions“ identifiziert Meschnig die Erfolgsfaktoren, die für eine erfolgreiche Zusammenarbeit cross-funktionaler Teams bei Beschaffungsentscheidungen relevant sind. Durch die Beachtung von insgesamt sieben Hebeln kann die Zusammenarbeit in Sourcing-Teams laut Meschnig nachhaltig verbessert werden.

Uni-Abschlussarbeiten: Risikomanagement

Im Wettbewerb „BME-Hochschulpreis 2016“ konnte sich zudem in der Kategorie „Uni-Abschlussarbeiten“ Maximilian Merath, Universität Mannheim, mit dem Thema „An Analysis of Recovery Stages and Decision-Processes in Response to Supply Chain Disruptions“ durchsetzen. Die Arbeit befasst sich mit dem Risikomanagement in Supply Chains. Dabei werden Schritte und Einflussfaktoren des Erholungsprozesses und der Entscheidungsfindung in Unternehmen als Reaktion auf Supply-Chain-Störungen identifiziert und analysiert.

FH-Abschlussarbeiten: Social Media

Den BME-Hochschulpreis in der Kategorie „FH-Abschlussarbeiten“ gewann Esther Anna-Luise Ortloff, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, mit dem Thema „Social Media Monitoring in der Beschaffungsmarktforschung“. Die Arbeit untersucht, ob das Analysieren und Beobachten von Sozialen Medien für die Beschaffungsmarktforschung grundsätzlich infrage kommt und ob derzeit kostenfreie Social Media Monitoring Tools existieren, die brauchbare Ergebnisse hinsichtlich Funktionalität und inhaltlicher Relevanz liefern.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Foster + Partners)
Wie kann man entlegene und schwer zugängliche Gegenden an die Grundversorgung anbinden? Die Initiative Afrotech, ansässig an der Schweizer Universität École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten