Werbung

Erweiterung: Österreicher bauen für türkische Mode aus

TGW erweitert die Logistikanlage von DeFacto.


Werbung

Die österreichische TGW Logistics Group GmbH, Wels, hat einen Erweiterungsauftrag aus der Türkei erhalten. Wie TGW mitteilt, soll nach der Realisierung der ersten Anlage für die türkische Fashion-Marke DeFacto im Jahr 2013, nun eine weitere Intralogistikanlage für direktes Kartonhandling und automatisierte Logistik für Textilwaren in Cerkezkoy (etwa 100 Kilometer westlich von Istanbul) entstehen.

Von zwölf auf 28 Gassen

TGW wird nach eigenen Angaben ein Lagerverwaltungssystem vom Wareneingang bis zum Warenausgang integrieren. Zusätzlich zu den bestehenden zwölf Gassen werden 16 weitere in das automatische Kleinteilelager mit „Magito“-Regalbediengeräten implementiert, die zusätzliche 340.000 Stellplätze bedienen werden.

Zweiter Bomb-Bay-Sorter

In diesem Projekt realisiert TGW ein System für die eingehenden Waren inklusive Bearbeitungsplätzen, einen zweiten Bomb-Bay-Sorter sowie automatisierte Kartonöffnung. Darüber hinaus werde ein Prozess für die Wiederverwendung von leeren Kartons sowie automatisierte Verschließmechanismen für Auftragskartons inklusive Anbringung der Versandetiketten eingeführt. Direkte Beladung und Palettierung für externe Aufträge kommen ebenfalls hinzu.


Aktuelle Fotostrecke

Wenn schon in die Logistik, dann zu Lufthansa Cargo, meinen 48 Prozent der befragten Studenten. (Foto: Lufthansa Cargo)
Bei Studierenden ist die Logistik als Berufsfeld nach dem Studium nicht die erste Wahl. Das ergab eine Studentenbefragung im Rahmen der zum siebten Mal erhobenen Studienreihe „Fachkraft 2020“ der Job...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten