Werbung

Neubau: Discounter Lidl eröffnet Logistikzentrum in Dettingen

Handelskonzern investiert mittleren zweistelligen Millionenbetrag.


Der Lebensmitteldiscounter Lidl hat im November 2015 in Dettingen an der Iller sein neues Logistikzentrum eröffnet. Wie Lidl mitteilt, wurde der Gebäudekomplex in nur zwölf Monaten Bauzeit errichtet. In das Logistikzentrum mit angegliedertem Verwaltungsbereich investierte der Handelskonzern nach eigenen Angaben eine Summe im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Der Neubau ersetzt ab Januar 2016 den jetzigen Standort Pfaffenhofen an der Roth.

Optimierte Filialbelieferung

Errichtet wurde auf einer Grundstücksfläche von knapp 142.000 Quadratmetern ein Gebäudekomplex mit circa 42.000 Quadratmetern Geschossfläche. „Der neue und deutlich vergrößerte Logistik- und Verwaltungsstandort Dettingen schafft die Voraussetzung, unsere Lieferwege und damit die Versorgung unserer Filialen zu optimieren. Zudem entstehen hier Kapazitäten, die notwendig sind, um unsere 75 Filialen in der Region zukunftsfähig und erfolgreich zu betreiben“, sagt Christian Eberz, Geschäftsführer der Lidl-Regionalgesellschaft Dettingen.

Energieeffizient

Dabei setzt der Konzern unter anderem auf Technik am neuen Standort: So werden beispielsweise die Anlagen zur Kühlung der Frischebereiche (Fleisch, Milchprodukte, Tiefkühlprodukte, et cetera) ausschließlich mit natürlichen Kältemitteln betrieben (NH3). Durch den Einsatz dieser Technologie arbeitet die Kühlung in Dettingen laut Lidl mit 15 Prozent weniger Energie als konventionelle Anlagen. Die Kühlaggregate selbst sollen durch einen niedrigen Energieverbrauch die Umwelt schonen, die Abwärme wiederum beheizt und kühlt, gekoppelt mit Wärmepumpentechnik, das gesamte Lager und den Verwaltungstrakt. Außerdem wurde das gesamte Lager inklusive der Außenanlagen ist mit LED-Beleuchtung ausgestattet.


Aktuelle Fotostrecke

Na wer bist du denn? Der Lieferroboter von Starship Technologies soll die Sendungen einfach auf dem Fußweg transportieren. (Foto: Starship Technologies)
Die Sendungsmengen steigen, die Städte sind immer dichter bevölkert. Für die KEP-Dienstleister nicht nur eine schwierige, sondern auch teure Situation. Denn gerade die Letzte Meile lässt sich nur...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten