Werbung

Logistikstandorte: Arvato baut im Industriepark Dorsten/Marl

Bertelsmann-Tochter investiert in neues Logistikzentrum im Ruhrgebiet.


Der Logistikdienstleister Arvato plant, ein neues Logistikzentrum im interkommunalen Industriepark Dorsten/Marl im nördlichen Ruhrgebiet zu errichten. Dies meldeten Arvato SCM Solutions, die Wirtschaftsförderung Metropoleruhr GmbH und die Projektgesellschaft Industriepark Dorsten/Marl mbH am 29. Januar 2016 in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Auf einem knapp zwölf Hektar großen Areal an der Bundesstraße 225 soll in den kommenden Monaten ein modernes Warenverteilzentrum entstehen. Losgehen soll es mit den vorbereitenden Erdarbeiten– wenn es die Witterungsverhältnisse zulassen – Ende März.

Investition von mehr als 30 Millionen Euro

Der erste Bauabschnitt umfasst den Angaben zufolge drei Hallen und ein zentrales Bürogebäude mit einer Grundfläche von insgesamt 28.200 Quadratmetern. Die Investitionssumme für die erste Projektphase beläuft sich auf mehr als 30 Millionen Euro. Vor Ort soll perspektivisch eine dreistellige Zahl an Arbeitsplätzen im gewerblichen und kaufmännischen Bereich geschaffen werden.

Zwölf Hallenmodule möglich

Das Grundstück, das die Bertelsmann-Tochter Arvato jetzt erwerben wird, bietet, wie es in der Mitteilung weiter hieß, zudem umfangreiche Erweiterungsflächen für den Bau von insgesamt zwölf Hallenmodulen. In der Endausbaustufe könnte das geplante Logistikzentrum eine Fläche von mehr als 100.000 Quadratmetern haben. Von dem neuen Standort aus sollen künftig B2B- und B2C-Logistikdienstleistungen für Arvato-Kunden aus unterschiedlichen Industrien erbracht werden. Zu den Services zählen unter anderem Auftrags- und Bestandsmanagement, Kommissionier-, Konfektionier- und Sonderleistungstätigkeiten, Versand- und Transportmanagement sowie die Abwicklung von Retouren.

Vollvermarktung erreicht

Die Vermarktung des Industrieparks betreiben die beiden Städte Marl und Dorsten über die gemeinsame Projektgesellschaft sowie die Steag GmbH als Grundstückseigentümerin. Klaus Langenberg, Geschäftsführer der Projektgesellschaft, vermeldete mit dieser Ansiedlung die Vollvermarktung des Industrieparks.


Aktuelle Fotostrecke

Als einzigen deutschen Standort hat sich eBay Enterprise den Star Park in Halle ausgesucht. (Foto: Ebay Enterprise)
Der Fulfillment-Dienstleister eBay Enterprise hat in Halle sein erstes deutsches ­Logistikzentrum errichtet – speziell ausgerichtet auf E-Commerce-Firmen. Vergangenes Jahr entschied man sich für den...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten