Werbung

Chemie: Hoyer baut Containerterminal aus

Im Chempark Dormagen sollen bald mehr als 1.100 Tankcontainer lagern.


Die Hamburger Hoyer GmbH plant die Erweiterung ihres Containerterminals im Chempark Dormagen. Wie das Logistikunternehmen am 8. Februar 2016 mitteilte, soll das neue Terminal im Januar 2017 fertiggestellt sein und eine Lagerkapazitätsvergrößerung um 624 Tankcontainer ermöglichen. Bislang umfasst das Logistikzentrum Dormagen eine Abfüllanlage für Gefahrstoffe und Nicht-Gefahrstoffe sowie ein Stückgutlager und ein Gefahrgutterminal mit einer Lagerkapazität von 480 Containern beziehungsweise 14.300 Tonnen Gefahrstoffe.

Gefahrstoffklassen bleiben gleich

Das Containerterminal werde für die Ver- und Entsorgung der Produktionsbetriebe im Chempark benötigt, so Hoyer. Um dabei den Sicherheitsanforderungen zu entsprechen, werden unter anderem Auffangräume sowie eine Brandmelde- und Löschanlage eingerichtet, berichtet Ulrich Grätz, Director Supply Chain Solutions bei Hoyer. Die zu lagernden Gefahrstoffklassen (3, 6, 8, 9, 10, 11, 12 und 13) bleiben unverändert. Das Investitionsvolumen beträgt laut dem Unternehmen mehrere Millionen Euro.


Aktuelle Fotostrecke

Als einzigen deutschen Standort hat sich eBay Enterprise den Star Park in Halle ausgesucht. (Foto: Ebay Enterprise)
Der Fulfillment-Dienstleister eBay Enterprise hat in Halle sein erstes deutsches ­Logistikzentrum errichtet – speziell ausgerichtet auf E-Commerce-Firmen. Vergangenes Jahr entschied man sich für den...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten