Werbung

Neubau: Würth-Logistik erweitert Standort

Unter anderem entsteht ein 16 Meter hohes Hochregallager.


Die WLC Würth-Logistik GmbH & Co. KG, Adelsheim, hat am 3. Februar 2016 den Spatenstich für die Erweiterung ihres Logistikzentrums am Hauptsitz gesetzt. Gebaut wird nach Unternehmensangaben ein circa 16 Meter hohes Hochregallager mit etwa 10.000 Palettenstellplätzen mit einer Fläche von 3.100 Quadratmetern. Außerdem entsteht ein automatisches Kleinteilelager (AKL) mit etwa 20.000 Behälterstellplätzen. Zusätzlich werde das Obergeschoss für die Kommissionierung um etwa 1.600 Quadratmeter mit ausgebaut. Im September soll mit der Einlagerung der Ware begonnen werden.

Anbindung im laufenden Betrieb

Für einen optimalen Warenfluss soll Fördertechnik zur Versorgung des Obergeschosses aus der neuen Halle sowie ein Vertikalförderer aus der bereits bestehenden Halle ins Obergeschoss sorgen, so Klaus Groninger, Mitglied der WLC-Geschäftsführung, beim Spatenstich. Die Anbindung der neuen Halle an den Bestand sei eine Herausforderung – unter anderem, weil sie im laufenden Betrieb stattfinden müsse. Dabei wird laut dem Geschäftsführer die Stirnseite geöffnet und mit Durchlaufregalen versehen. „Für den angesprochenen Vertikal wird die Decke ausgespart und auch die Wand zum bestehenden Hochregallager wird geöffnet und ebenfalls mit Durchlaufregalen versehen“, berichtete Groninger.

Investition von neun Millionen Euro

„Ganz grob sind 50 Prozent der Kosten für das Gebäude und 50 Prozent für die Einrichtung und Fördertechnik angesetzt“, sagte Groninger weiter. Insgesamt rechnet das Unternehmen mit einer Investition von neun Millionen Euro. Bauherr des Projekts ist die Adolf Würth KG in Gaisbach, als Baufirma tritt die Leonhard Weiss GmbH & Co. KG, Satteldorf, auf.

Insgesamt sieben Standorte

Die WLC verschickt von ihren Standorten Adelsheim, Künzelsau, Neuenstadt am Kocher, Schwäbisch Hall, Boxberg, Dörzbach und Wuppertal aus im Jahr etwa 350.000 Aufträge. Insgesamt werden jährlich unter anderem 5.000 Container im Wareneingang bearbeitet und 15 Millionen Pakete verwogen.


Aktuelle Fotostrecke

Als einzigen deutschen Standort hat sich eBay Enterprise den Star Park in Halle ausgesucht. (Foto: Ebay Enterprise)
Der Fulfillment-Dienstleister eBay Enterprise hat in Halle sein erstes deutsches ­Logistikzentrum errichtet – speziell ausgerichtet auf E-Commerce-Firmen. Vergangenes Jahr entschied man sich für den...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten