Werbung

Personalie: UPS mit neuen Spitzenmanagern

KEP-Dienstleister ernennt neue Verantwortliche für Europa und Asien.


Der amerikanische KEP-Dienstleister United Parcel Service (UPS), Atlanta (USA), hat Veränderungen im Spitzenmanagement des Konzerns vorgenommen. Wie das Unternehmen berichtet, wurde Nando Cesarone zum Präsidenten der UPS Europe Region ernannt. Er wird in dieser Funktion für 56 Länder und Gebiete sowie 45.000 Mitarbeiter verantwortlich sein. Der gebürtige Kanadier folgt auf Cindy Miller, die künftig von den USA aus als Präsidentin von UPS Global Freight Forwarding fungieren wird.

25 Jahre UPS

Cesarone hatte vor 25 Jahren als Paketlader und Fahrer bei UPS begonnen und war zuletzt Präsident der Asia-Pacific Region. Er dehnte in dieser Funktion die Geschäfte des Dienstleisters auf den Schwellenmarkt Myanmar und verschiedene Städte in China aus.

Verantwortung für die Region Asien

Die Geschäfte in Asien übernimmt nach Angaben des Unternehmens Ross McCullough, der seit 1984 bei UPS tätig ist und zuletzt Vice President für den Bereich Unternehmensstrategie war. In seiner neuen Funktion wird McCullough die Verantwortung für 40 Länder und Regionen in Asien übernehmen.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Pieringer)
Wie lässt sich durch eine innovative und patientenorientierte Versorgungskette der Zugang zur weltweiten Medikamentenversorgung sicherstellen? Unter diesen Leitgedanken hat der Bundesverband...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten