Werbung

Eröffnung: Perfekt Picken

IFT eröffnet Lernlabor für manuelles Kommissionieren.


Am Eröffnungstag der LogiMAT 2016 hat das Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) der Universität Stuttgart in der institutseigenen Halle ein sogenanntes LernLager für die Kommissionierung eröffnet.

120 Quadratmeter, vier Technologien

Die Einrichtung umfasse rund 120 Quadratmeter, 1.000 Lagerplätze sowie vier verschiedene Kommissioniertechnologien, sagte IFT-Chef Prof. Dr. Karl-Heinz Wehking anlässlich der abendlichen Eröffnungsfeier vor Journalisten. Der Universität Stuttgart ist es Wehking zufolge nicht gelungen, das Vorhaben finanziell selbst zu stemmen. Daher suchte der Wissenschaftler nach Sponsoren. Schließlich haben zugesagt: SSI Schäfer (Pick-by-Light, WMS, Arbeitsstationen, Regal- und Behältertechnik), Topsystem (Pick-by-Voice), Picavi (Pick-by-Vision), Datalogic sowie der Kosmetikspezialist L'Oreal (diverse Kosmetikprodukte).

Versuchsfeld für Mittelständler

Mit dem LernLager ist das IFT in der Lage, beliebige Szenarien aus der manuellen Kommissionierpraxis abzubilden. Es kann so Prozesse systematisch untersuchen und optimieren. „Wir bieten speziell Mittelständlern an, dass sie mit ihren Problemen zu uns kommen, denn sie können sich keine eigenen Versuchslabore leisten“, so Wehking.

Forschung, Lehre, Praxis

Laut dem Stuttgarter Wissenschaftler treffen in der Einrichtung Forschung, Lehre und Praxis zusammen. Drei Beispiele nannte Wehking: Forschung: Das IFT wird im Rahmen eines Forschungsvorhabens Lernprozesse in der Kommissionierung erstmals qualitativ untersuchen und systematisch optimieren. Lehre: Bereits im Sommersemester wird das IFT den Studenten der Universität Stuttgart das neue Hauptfachpraktikum „Kommissionierung“ anbieten. Die Studierenden können dann die Technologien und Produkte des LernLagers selbst in die Hand nehmen und erfahren, mit welchen Vor- und Nachteilen die verschiedenen Strategien verbunden sind. Praxis: Das LernLager bietet Unternehmen die Mögichkeit, ihre Produkte in einer praxisähnlichen Laborumgebung vorzuzeigen und zu testen.

Manuelle Kommissionierung weiter wichtig

Das Angebot richtet sich an Unternehmen, die mit manuellen Kommissionierprozessen arbeiten. Im Fokus der Dienstleistung stehen Mittelständler. Hintergrund: Das IFT ist mit der Abteilung Logistik mit sieben Mitarbeitern und acht studentischen Hilfskräften unter der Leitung von Matthew Stinson seit einigen Jahren im Bereich der Kommissionierung aktiv. Sie widmen sich insbesondere manuellen Kommissionierprozessen, da derzeit noch 70 bis 80 Prozent der Kommissioniersysteme in Firmen manuell betrieben werden.


Aktuelle Fotostrecke

Der Countdown läuft für die mehr als 1.280 Aussteller der LogiMAT 2016. Bis 10. März zeigen sie auf dem Messegelände in Stuttgart ihre Produkte, Neuheiten und Exponate – doch zuvor ist viel Arbeit...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten