Werbung

Messe: Die CeBIT öffnet ihre Pforten

Konkrete Beispiele für Digitalisierung im Fokus.


Die Informationstechnikmesse CeBIT 2017 hat am 20. März in Hannover eröffnet. Vom 20. bis 24. März zeigen über 3.000 Aussteller aus 70 Nationen die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung. Besonders im Fokus stehen konkrete Anwendungsfälle aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen. Auch aus dem Bereich Logistik gibt es viele Beispiele.

Große Praxisnähe

Für den Ressortleiter Digital Business bei der Deutschen Messe AG und damit Leiter der CeBIT, Oliver Frese, hat „die Digitalisierung das Labor verlassen“. Sie sei in den verschiedenen Industriebereichen angekommen und genau das zeige die CeBIT. Laut Frese sehen die Besucher auf der Messe dieses Jahr so viele konkrete Anwendungsbeispiele für die Digitalisierung wie noch in keinem Jahr zuvor. Das Motto lautet „d!conomy no limits“. Es steht für die grenzenlosen Möglichkeiten der digitalisierten Wirtschaft, die auf der Messe zu erleben sein sollen.

Autonome Busse transportieren die Besucher

Ein Schwerpunkt der Messe sind Drohnen, denen eine ganze Halle gewidmet ist. Im Außenbereich sieht man sie auch im Einsatz. Das Thema autonomes Fahren ist ebenfalls stark mit konkreten, anfassbaren Beispielen vertreten. Passend dazu können Besucher in der Halle 13 mit autonomen Bussen der schweizerischen Post von A nach B fahren.

Robotik und Partnerland Japan

Das Zentrum für das Internet of Things ist Halle 12. Frese erinnert an das Potenzial dieses Technologiefelds. Laut Prognosen sollen in den nächsten drei Jahren 50 Milliarden Dinge mit dem Internet verbunden sein. Halle 12 ist auch die Heimat zweier Roboter, die autonom neue Roboter zusammenbauen. Bei dem Thema Roboter hat auch das diesjährige Partnerland Japan besonders viel zu bieten. Frese erzählt von seiner Reise nach Japan, wo am Flughafen und in den Empfangsbereichen etlicher Firmen humanoide Roboter ihn durch die Gebäude lotsten.

450 Start-ups

Das große disruptive Unternehmen der Zukunft, das nächste Facebook oder Uber findet man möglicherweise in Halle 11. Dort präsentieren sich etwa 450 Start-ups aus ganz unterschiedlichen Bereichen, auch aus der Logistik.

Gleich viele Besucher wie 2016 erwartet

Ein wichtiger Baustein der CeBIT ist erneut das Konferenzprogramm. Über 200 Sprecher teilen während der fünf Tage ihre Ansichten und Gedanken mit dem Publikum. Die Veranstalter rechnen mit etwa genau so vielen Messebesuchern wie im vergangenen Jahr. Damals kamen etwas mehr als 200.000 Menschen.


Aktuelle Fotostrecke

Galaabend beim Deutschen Logistik-Kongress 2016. Der Sieger des Deutschen Logistik-Preises, der Landmaschinenhersteller, Agco, fuhr mit dem Traktor vor. | Foto: Laszlo Dobos
Am Abend des ersten Tages beim Deutschen Logistik-Kongress lädt der Veranstalter, die Bundesvereinigung Logistik e.V., die Teilnehmer zum traditionellen Galaabend ins Berliner Hotel Estrel. Im...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten