Werbung

Logistikimmobilien: Automatisiertes Lager für Arbeitsbekleidung

Velilla Confección vergrößert Lagerkapazität in Spanien.


Die Velilla Confección Industrial SA mit Hauptsitz in Madrid, ein Hersteller von Arbeitsbekleidung, erweitert ihr Lager am Logistikstandort Albacete in Spanien. Das Lager ist derzeit 40.000 Quadratmeter groß und verarbeitet nach Unternehmensangaben 1.500 Bestellungen am Tag. Ein Strategieplan sieht umfangreiche Erweiterungsmaßnahmen vor, da das Unternehmen stetig wachsende Kunden- und Absatzzahlen verzeichnet.

Neue Anlage soll 2018 in Betrieb gehen

In einem ersten Schritt werden die Lager- und die Umschlagkapazitäten erweitert. Den Auftrag hierfür bekam die Dematic Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Grand Rapids, USA. Laut Dematic umfasst der Auftrag Systemerweiterungen der Lager- und Fördertechnik sowie der Packbereiche und Kommissionierstationen. Das Unternehmen setzt das Projekt im Laufe dieses Jahres um. 2018 soll die neue Anlage vollständig in Betrieb gehen.

Die Kapazität soll deutlich wachsen

Das Fassungsvermögen des automatischen Kartonlagers wird um 118.000 auf 308.000 Kartons erhöht. Drei Dematic-Regalbediengeräte des Typs „Rapidstore ML20“ sowie ein Multishuttle-System mit zwei Gassen, vier Liften, 38 Shuttles und 76 Regalförderern zum Sequenzieren der Kartons sollen die Artikelanlieferung zu den Kommissionierstationen verbessern.

Flexible Kartongrößen

Im Multishuttle-Lager werden pro Gasse zwei Lifte installiert, von denen jeder eine Seite bedient. Für jede Lagerebene gibt es einen Ein- und einen Auslageförderer. Beide sind abwechselnd angeordnet, so dass jeder Lift jeweils eine Hälfte der Lagerebenen bedient. Die Shuttles und Regalförderer sind in der Breite und Länge flexibel konfiguriert. Sie können so Kartons mit einer Breite von 270 bis 420 Millimeter und mit einer Länge von bis zu 620 Millimeter ein- und auslagern.

Ein- und Ausgangsloops

An die vorhandene Förderanlage soll eine neue angeschlossen werden. Zusätzlich richtet Dematic Ein- und Ausgangsloops für die Regalbediengeräte und die Multishuttles im automatischen Lager ein. Die Loops sollen miteinander verbunden sein. Dematic modernisiert außerdem die bestehenden Kommissionierstationen und Packbereiche und legt neue an. Ein Lagerverwaltungssystem (WMS) soll alle Bewegungen, die Kommissionierungen und die Auftragslisten in der neuen Logistikanlage überwachen und steuern.


Aktuelle Fotostrecke

Die HUSS-Unternehmensgruppe veranstaltet traditionell während der Messe transport logistic in München den HUSS-Stammtisch für Freunde und Geschäftspartner. Dieses Jahr kamen rund 110 Gäste am Abend...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten