Werbung

Logistikzentrum: Schober baut Wurstlager

Frischedienstleister bezieht 2012 ehemaligen Herta-Standort.

Mitte Januar 2012 nimmt die Schober Eurofrisch GmbH, Ochsenfurt, ihr neues Logistikzentrum im Gewerbegebiet Emscherbruch in Herten in Betrieb. Anfang des Jahres 2011 hatte der Logistikdienstleister den rund 31.000 m² großen Standort von der Hertener Herta GmbH übernommen, die ihre Logistiksparte geschlossen hat. Künftig steuert die Schober-Tochter Hertener Logistik GmbH die nationale und internationale Logistik für den Fleisch- und Wurstriesen sowie das eigene Transportgeschäft.

In die neue Halle habe Schober „im achtstelligen Bereich" investiert, sagte Geschäftsführer Volker Klemm dem Onlineportal „DerWesten“. Der Neubau umfasst demnach eine Halle mit 8.000 m² Kühllagerkapazität und 34 Lkw-Ladestellen. Dank LED-Lichttechnik, spezieller Wärmedämmung und natürlicher Kühlmittel erwartet das Unternehmen eine Energieersparnis in Höhe einer sechsstelligen Kilowattstundenzahl pro Jahr. Zudem ist der Bau einer Photovoltaikanlage geplant.

Für den Bau zeichnet die Bochumer Goldbeck West GmbH verantwortlich. 200 Mitarbeiter werden künftig am Standort arbeiten. Etwa 100 kommen aus der Herta-Logistik, die restlichen Mitarbeiter vom Recklinghäuser Schober-Standort, der wegen Kapazitätsengpässen aufgegeben wird.

Inhalte teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

Werbung

 

© 2014 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten