Werbung

Flurförderzeuge: Schonend geladen

Fronius zeigt auf der LogiMAT 2016 seine Batterieladetechnik.


Auf der LogiMAT 2016 (8. bis 10. März in Stuttgart) wird beim österreichischen Batterieladespezialisten Fronius International GmbH der vom Hersteller selbst entwickelte „Ri-Ladeprozess“ im Mittelpunkt stehen. Dieser soll beim Laden von elektrisch angetriebenen Flurförderzeugen die Energieeffizienz zu Beginn der Ladung sowie während der Nachladephase erhöhen. Die kühle und schonende Ladung soll unter anderem die Lebensdauer der Batterien verlängern, teilt Fronius mit. Auch soll die Sicherheit beim Ladevorgang und die Verfügbarkeit der Flurförderzeuge steigen.

Neue Generationen

Der Ladeprozess soll auf den individuellen Zustand der Batterie eingehen und somit die Überladung der Batterie so gering wie möglich halten. Neue Generationen der „Selectiva“ Batterieladegeräte würden bereits mit dem Ri-Ladeprozess arbeiten. Fronius soll auch über Ist-Analyse, Planung, Installation und Betrieb der Batterieladestationen beraten und individuelle Systemlösungen liefern können.

Halle 8, Stand 8C75


Aktuelle Fotostrecke

Sie können schweißen, lackieren, schwere Werkstücke heben und kommen ab sofort auch ohne Schutzzaun daher: die Industrie- und Serviceroboter, die auf der internationalen Fachmesse AUTOMATICA vom 21....

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten