Werbung

Intralogistik: KlinkWARE und KlinCAT stellen sich vor

Klinkhammer hat mehrere Neuheiten im Messegepäck.


Werbung

Die A. Klinkhammer Förderanlagen Kreative Lager- und Produktionslogistik GmbH, Nürnberg, zeigt auf der LogiMAT 2016 (08. bis 10. März in Stuttgart) ihre neu entwickelte Warehouse-Management-Software „KlinkWARE“, eine neue Generation der Lagerverwaltungssoftware und Materialflusssteuerung. Laut der AK Warehouse Solutions GmbH, als Teil der Klinkhammer Group fokussiert auf die Entwicklung und Optimierung von KlinkWARE, ist dabei die Verarbeitungsgeschwindigkeit von Steuerungsaufträgen in Form von SPS-Telegrammen bis zu fünf Mal schneller als im bisherigen System.

Slide-Funktion statt Scrollen

Großen Wert habe man bei der Entwicklung sowohl auf die leichte Bedienbarkeit von Touch-Panels, Tablets und Stapler-Terminals als auch auf die übersichtliche, ergonomische Benutzeroberfläche der stationären und webbasierten Version gelegt. Die mobile Touch-Variante funktioniere beispielsweise ähnlich wie eine App. Mit der Slide-Funktion wird aufwendiges Scrollen vermieden, der Wischfinger navigiert durch Listen, durch Antippen zoomen relevante Funktionen auf.

Schnellere Verarbeitung

Eine weitere Neuerung ist die Verwendung der In-Memory-Datenbank-Technologie, die zur schnellen Verarbeitung von Statistikauswertungen, Datenaustausch und Archivfunktionen verwendet wird. Bei diesen Anwendungen wird nicht mit einer konventionellen, relationalen Datenbank gearbeitet, sondern eine objektorientierte In-Memory-Datenbank eingesetzt, die wie ein Arbeitsspeicher funktioniert und einen schnellen Zugriff auf die Daten ermöglicht. Zu den weiteren Neuerungen zählt unter anderem die leichtere Anbindung an Schnittstellen zu ERP- und anderen Softwaresystemen.

Gebündelte Kompetenz

Außerdem wird Klinkhammer auf der LogiMAT 2016 das neue Mehrebenen-Shuttle-System „KlinCAT“ vorstellen. Es soll die Vorteile von Regalbediengerät und Shuttle bündeln.

Halle 1, Stand 1C46


Aktuelle Fotostrecke

Hereinspaziert: Die LOGISTIK HEUTE-Fachveranstaltung „Wie Logistik E-Commerce erfolgreich macht“ lockte die Teilnehmer mit Vorträgen zu Omnichannel-Konzepten und Tipps für die Standortsuche. (Foto: Lehmann)
Wie stark verändert der Kundenwunsch das E-Commerce-Geschäft? Muss man seinen Standort dem eigenen Omnichannel-Konzept anpassen? Und was ändert sich in der Supply Chain, wenn man plötzlich zum...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten