Werbung

Intralogistik: Prototyp zeigt sich auf der Messe

Stöcklin präsentiert auf der LogiMAT 2016 neues Plattform-Gerät.


Besucher können sich auf der LogiMAT 2016 (8. bis 10. März, Stuttgart) beim Schweizer Systemintegrator Stöcklin Logistik AG über seine Gesamtsysteme und Flurförderzeuge informieren. Dazu gehören unter anderem vollautomatische Hochregallagerkomplexe, Paletten- und Behälterförderanlagen und temperaturgeführte Lagersysteme bis -32 Grad Celsius.

 Minimale Schwingungsfrequenz

Unter anderem wird auf dem Messestand ein Prototyp des neuen Plattform-Gerätes der Baureihe „EM“ präsentiert. Es ist mit einem gefederten und gedämpften Mittelantrieb und einer dreifach schwingungsgedämpften Fahrerplattform ausgerüstet. Dies soll die Schwingungsfrequenz auf ein Minimum reduzieren. Das Gerät ist mit ergonomisch ausklappbaren Seitenbügeln und einer Abdeckhaube aus Stahl ausgestattet. Es ist auf einen Initialhub von 3.000 Kilogramm und auf eine Tragkraft von 1.600 Kilogramm bis 1.800 Millimeter Hub ausgelegt.

FTF wird zum FTS

Das 2015 präsentierte fahrerlose Transportfahrzeug (FTF) „Eagle-Ant“ sei neu als System (FTS) mit Anbindung an ein Leitsystem und Hubmast erweitert worden. Das Hochhub-System ist auf eine Tragkraft von 1.200 Kilogramm bis 1.200 Millimeter Hub ausgelegt und soll sowohl autonom als auch im Verbund mit weiteren Fahrzeugen arbeiten können. Einen Auftrag kann man manuell an der Konsole, über WLAN-Anbindung oder als System mit Anbindung durch ein Leitsystem eingeben. Bei der Navigationstechnik „ANT-Lite“ soll ein Laserscanner für Sicherheit und Orientierung sorgen.

Halle 3, Stand 3C30


Aktuelle Fotostrecke

Der Countdown läuft für die mehr als 1.280 Aussteller der LogiMAT 2016. Bis 10. März zeigen sie auf dem Messegelände in Stuttgart ihre Produkte, Neuheiten und Exponate – doch zuvor ist viel Arbeit...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten