Werbung

Materialfluss: Weniger Verladungsfehler

Der Sortierpuffer „MSequence“ soll für eine verbesserte Lieferqualität sorgen.


Werbung

Kardex Mlog, ein Anbieter von Materialflusssystemen, berät Besucher der LogiMAT 2016 (8. bis 10. März, Stuttgart) über seine Lösung zum Thema Warenausgang. Mit dem „MSequence“ soll die automatisierte Verladebereitstellung die Lieferflexibilität- und qualität verbessern, teilt die Firma mit Sitz in Neuenstadt am Kocher mit. Das System ist ein vollautomatischer „Just-in-Time-Sortierpuffer“ für Paletten. Aufgrund der modularen Bauweise ist der MSequence nach Unternehmensangaben nahezu an jede bauliche Umgebung anpassbar.

70 Prozent Flächeneinsparung

Durch die Ausnutzung der Hallenhöhe sollen außerdem bis zu 70 Prozent der Bereitstellfläche eingespart werden können. Der Sortierpuffer stellt die korrekten Aufträge am richtigen Lkw in der gewünschten Reihenfolge bereit. Dabei soll er bis zu drei Verladetore gleichzeitig bedienen können. Durch weniger Verladungs- und Sortierfehler soll zudem die Anzahl von Retouren reduziert werden.

Halle 1, Stand 1H51


Aktuelle Fotostrecke

Der Countdown läuft für die mehr als 1.280 Aussteller der LogiMAT 2016. Bis 10. März zeigen sie auf dem Messegelände in Stuttgart ihre Produkte, Neuheiten und Exponate – doch zuvor ist viel Arbeit...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten