Hallenausstattung: Geodis beleuchtet intelligent

Logistikdienstleister setzt auf LEDs von Digital Lumens.


Der Transport- und Logistikdienstleister Geodis Contract Logistics hat sein Werk in Nieder-Olm mit sensorbasierter Beleuchtung des amerikanischen Anbieters Digital Lumens, Boston, ausgestattet.

370 LEDs in sechs Wochen

Wie beide Unternehmen berichten, hat Digital Lumens gemeinsam mit seinem deutschen Partner SchahlLED Lighting GmbH, auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern innerhalb von sechs Wochen insgesamt 370 LED-Einzelstrahler installiert.

Höhere Effizienz, niedrigere Kosten

Die LEDs zeichnen sich nach Angaben von Digital Lumens durch eine hohe Effizienz und niedrige Betriebskosten aus. So konnte durch den Einsatz der neuen Leuchtmittel die Leistungsaufnahme auf 64 Kilowatt pro Stunde und der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß von knapp 100 Tonnen auf 22,5 Tonnen im Jahr gesenkt werden. Geodis spart nach eigenen Angaben im ersten Jahr rund 70.000 Euro durch das neue Beleuchtungskonzept ein.

Mehrere Nachhaltigkeitsmaßnahmen

Die Umstellung auf LED ist nicht die erste Maßnahme zur nachhaltigen Bewirtschaftung des Industriestandorts. Im vergangenen Jahr wurde das Werk in Nieder-Olm von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks als Vorzeigebetrieb in der Entsorgung von altem IT-Equipment ausgezeichnet, so Geodis.


Aktuelle Fotostrecke

Funken sprühten bei der Gala des Logistik-Kongresses. (Foto: Bradl)
Beim Galaabend des 32. Deutschen Logistik-Kongresses in Berlin war einiges geboten: Nicht nur eine tolle Feuershow beeindruckte die Teilnehmer, auch die Verleihung des Deutschen Logistik-Preises...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten