Werbung

Hebezeuge: Krane für Kompressoren

Burckhardt Compression kooperiert mit Konecranes.


Burckhardt Compression, ein Schweizer Hersteller von Kolbenkompressor-Technologie, hat seine Produktionskapazitäten am Hauptsitz in Winterthur erweitert und dazu gemeinsam mit dem finnischen Kranhersteller Konecranes ein Konzept für die Ausstattung der neuen Produktionsstraße entwickelt. Das teilte Konecranes kürzlich der Presse gegenüber mit.

Zwei Krane, ein Mitarbeiter

Um innerhalb der Produktionsstraße sowohl leichte als auch schwere Komponenten von einer Station zur nächsten zu transportieren, hat Konecranes nach eigenen Angaben zwei Zweiträgerbrückenkrane mit jeweils 40 Tonnen Tragkraft, einer Spannweite von 22 Metern und einer Hubhöhe von 9,70 Meter installiert. Beide Krane können laut Hersteller von einem einzigen Mitarbeiter im Tandembetrieb eingesetzt und von insgesamt vier LED-Strahlern beleuchtet werden. Zur weiteren Effizienzsteigerung seien die Hebezeuge mit Frequenzumrichtern ausgestattet, die es ermöglichen, Komponenten und Kompressoren stufenlos mit Geschwindigkeiten von bis 7,50 Metern pro Minute anzuheben.

Explosionsgeschützte Technik

Darüber hinaus komme in der Lackierkabine neben einem Wandschwenkkran und einem pneumatischen Kettenzug zusätzlich eine Einschienenbahn mit zehn Tonnen Tragkraft zum Einsatz. Die komplette Kran- und Hebetechnik im Bereich des Lackierbetriebs ist laut Unternehmen explosionsgeschützt. Die verkapselte Elektronik und der Bronzehaken des Wandschwenkkrans sollen verhindern, dass sich die potenziell explosive Atmosphäre der Kabine während des Kranbetriebs entzündet.


Aktuelle Fotostrecke

In Craigavon, in der Nähe der nordirischen Stadt Belfast, sind die Hügel grün und die Stapler gelb. Hyster-Gelb, um genau zu sein. Der amerikanische Staplerhersteller Hyster-Yale Materials Handling...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2016 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten