Werbung

La Paz: Urbanes Seilbahnsystem entlastet den Verkehr

04.01.2018, La Paz, Bolivien

In der bolivianischen Metropole La Paz entsteht derzeit das größte urbane Seilbahnnetz der Welt. Bis 2019 werden dort vom Hersteller Doppelmayr aus Vorarlberg insgesamt neun Seilbahnen mit einer Gesamtlänge von mehr als 30 Kilometern errichtet. Mehr als 1.400 Gondeln sollen dort einmal eingesetzt werden. Jede Linie soll auf eine Förderleistung von 3.000 Personen pro Stunde pro Richtung kommen. Schon jetzt entlastet das System den Verkehr in der Andenmetropole sehr stark. Wie die bisher errichteten Linien von der Bevölkerung angenommen werden, wie die Wartung der Bahnen möglichst kostengünstig und reibungslos abläuft und wie Boliviens Präsident Evo Morales das Projekt politisch für sich nutzt, lesen Sie in der Titelgeschichte der April-Ausgabe von LOGISTIK HEUTE, die am 13. April erschienen ist.

Durch Klicken auf ein Bild gelangen Sie in die Galerieansicht.

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten