Werbung

Europäische Logistik- und Produktionsnetzwerke benötigen Multi-User-Immobilien auch in Osteuropa


Dieser Vortrag wurde auf der Veranstaltung "LogiMAT 2007" im Fachforum Logistikimmobilien Osteuropa: Wachstumschancen in Polen, Tschechien, Ungarn und der Slowakei am 14. Februar 2007 - 14:00 von Ulrich Dantzer (Metroplan Eastern Europe GmbH, Geschäftsführer) gehalten.

AnhangGröße
Europäische Logistik- und Produktionsnetzwerke benötigen Multi-User-Immobilien auch in Osteuropa1.85 MB

Moderator/in des Fachforums war
Tomasz Janiak (Zeitschrift LOGISTYKA, Redakteur für Auslandsthemen) .

I. Innovative Strategien für europäische Unternehmenslogistik und deren Anforderung an die Infrastruktur
  1. Marktveränderungen in West- und Osteuropa bis 2015 erfordern neue Logistik- und Produktionsinfrastruktur
  2. Produktionslebenszyklus, veränderte Märkte und Standortfaktoren benötigen flexible Immobilien
  3. Beispiel: Produktions- und Logistikflächenveränderung im Zeitverlauf
II. Drittverwendungsfähigkeit und Nutzungsflexibilität von Logistikimmobilien
  1. Gegenüberstellung der äußeren und inneren Flexibilität
  2. Checkliste der äußeren Flexibilität
  3. Checkliste der inneren Flexibilität
III. Realisierungsstrategien und Beispiele für Multi-User-Immobilien in West- und Osteuropa
  1. Die Logistik- und Industriepark-Philosophien
  2. Konzeption und USP
  3. Wachstum entlang des Produktionslebenszyklus


Die Inhalte des Vortrags-PDFs entsprechen nur einem kleinen Teil der ursprünglich während des Fachvortrags vermittelten Informationen.

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten