Werbung

Der E-Commerce am Logistikstandort Australien


FULFILLMENT

Die Zeichen im E-Commerce stehen in Australien auf Wachstum. Davon möchten auch Logistikdienstleister wie DHL eCommerce profitieren.

Ein Vergleich macht es deutlich. Von der Landesgröße her ähnelt Australien den USA. In den Vereinigten Staaten leben aber 320 Millionen Menschen, wohingegen Australien nur 24 Millionen Eiinwohner beheimatet. In den USA gibt es Dutzende Großstädte, in Down Under lediglich fünf. Logistikdienstleister wie die Deutsche Post DHL Group, die im Land der Kängurus und Didgeridoos aktiv sind, wissen daher: Der hohe Urbanisierungsgrad stellt – bei einer angesichts der Landesgröße relativ geringen Bevölkerungszahl – eine besondere Herausforderung dar. Dennoch bietet Australien, das seit Jahrzehnten keine Rezession mehr erlebt hat, ein attraktives Umfeld. Wie der Pitney Bowes Parcel Shipping Index zeigt, legte der Paketmarkt in Australien 2016 im Vorjahresvergleich beim Versandvolumen zweistellig zu (plus 13 Prozent auf 794 Millionen Sendungen). Die Ausgaben kletterten 2016 um vier Prozent auf neun Milliarden australische Dollar.

Neuer Standort in Sydney

DHL eCommerce, ein Geschäftsfeld des Bonner Logistikkonzerns Deutsche Post DHL Group, eröffnete Anfang 2017 ein neues Fulfillment-Center in Sydney, der mit fünf Millionen Einwohnern größten australischen Stadt. Der Dienstleister möchte damit der steigenden Nachfrage australischer Onlineshopper nach internationalen Waren gerecht werden. „Bis 2020 gehen wir im australischen E-Commerce von einem Umsatzwachstum von fast 50 Prozent aus“, sagt Malcolm Monteiro, CEO DHL eCommerce Asia Pacific. „Daher werden Kosteneffektivität und Skalierbarkeit für Onlinehändler in Australien das Thema sein. Ob es sich um die Nutzung neuer Kanäle, das Angebot zusätzlicher Liefermöglichkeiten oder einfach um eine Steigerung der Lagerkapazität handelt: Internationale Marken verlangen nach Fulfillment-Lösungen, die sich schnell und ohne großen Aufwand den wechselnden Bedürfnissen anpassen können“, unterstreicht Monteiro.

Die neue Anlage ist 17.500 Quadratmeter groß. Das Fulfillment-Center verfügt über separate Laderampen für eingehende und abgehende Sendungen. Dies sorgt laut DHL eCommerce für einen reibungslosen Ablauf des Fahrzeugverkehrs am Standort und des Warenflusses in der Anlage. Das Fulfillment-Center befindet sich in zentraler Lage im Westen Sydneys, circa 55 Kilometer vom Flughafen und Seehafen entfernt. Es verfügt nach Unternehmensangaben auch über gute Verkehrsanbindungen zu den Autobahnen M1, M2, M4, M5 und M7.
DHL eCommerce betreibt ein Fulfillment-Center und ein Distributionszentrum in Sydney, außerdem drei Vertriebsbüros im Land. Das Unternehmen nutzt das Fulfillment-Center gemeinsam mit der Division DHL Supply Chain.

Im ersten Betriebsjahr des neuen Fulfillment-Zentrums liegt die Kundenzahl im zweistelligen Bereich. Die Kunden kommen aus verschiedenen Bereichen, wie Einzelhandel, Life Sciences, Kosmetik und Luxusgüter. Namhafte Kunden sind DHL eCommerce zufolge The Healthy Chef und We Are Feel Good Inc. Der Onlineshop „The Healthy Chef“ verkaufe funktionelle Lebensmittel für Gesundheit und Wellness sowie Kochbücher. Bei „We Are Feel Good Inc.“ gebe es zu 100 Prozent in Australien hergestellte Sonnenschutzmittel ohne umwelt- und gesundheitsschädliche Chemikalien.

„Global agierende Onlinehändler können unser neues Fulfillment-Center für ein einfacheres landesweites Bestandsmanagement und die Zustellung auf der letzten Meile nutzen“, wirbt der DHL-eCommerce-Experte Monteiro, „oder auch für eine schnelle und reibungslose globale Expansion.“ mp



Aktuelle Fotostrecke

Zu Wasser, an Land und in der Luft - geht es um den Transport von Gütern und Frachten sowie die damit verbundenen logistischen Dienstleistungen, ist die Fachmesse transport logistic in München eine...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten