Werbung

Studium: Deutsch-niederländischer Master

Studiengang „International Supply Chain Management“ umstrukturiert.

Zum Wintersemester 2012/13 haben die Hochschule Osnabrück, die Fachhochschule Münster und die Saxion Universities of Applied Sciences in Enschede ihren gemeinsamen, berufsbegleitenden Masterstudiengang „International Supply Chain Management“ neu strukturiert.

Etwa zwanzig Studierende sind zurzeit in dem interkulturellen Studiengang immatrikuliert. Ihre Berufsfelder sind sehr unterschiedlich: von Beschaffung und Einkauf über Controlling und Projektmanagement bis hin zu IT-Beratung und Qualitätsmanagement sowie Supply Chain Management und -koordination.

Ziel des Studiums ist die Ausbildung von Fach- und Führungskräften, die künftig komplexe logistische Aufgaben übernehmen sollen. Es schließt mit dem akademischen Grad „Master of Supply Chain Management“ ab.

Der Studiengang verfügt über eine binationale Akkreditierung durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) in Hannover und der Niederländisch-Flämischen Akkreditierungsorganisation (NVAO) in Den Haag. Bereits in der vorherigen Struktur haben ihn mehr als zwanzig Absolventen abgeschlossen.


Aktuelle Fotostrecke

Vom 1. bis 2. März 2018 fand in Garching bei München der 27. Deutsche Materialfluss-Kongress statt. Unter dem Motto "Logistik - eine Branche in Bewegung" diskutierten Teilnehmer und Referenten über...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten