Werbung

Kooperation: Ford erweitert Zusammenarbeit mit FH Köln

Fachhochschule will Forschung und Lehre enger mit Praxis verknüpfen.

Kürzlich haben die Fachhochschule (FH) Köln und die ortsansässige Ford-Werke GmbH einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ford arbeitet bereits seit einigen Jahren im Bereich Controlling mit dem Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften der FH zusammen. Diese Kooperation soll nun auf den interdisziplinären Bachelorstudiengang Logistik der Fakultät für Fahrzeugsysteme und Produktion und der Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften ausgeweitet werden.

Ziel der Hochschule ist es, Forschung und Lehre noch enger mit der Praxis zu verknüpfen. Durch die erweiterte Kooperation sollen angehende Logistiker weitere Möglichkeiten erhalten, Praktika bei Ford zu absolvieren und dort auch ihre Projekt- und Abschlussarbeiten zu schreiben. Darüber hinaus planen die Partner gemeinsame Forschungsaktivitäten im Bereich Logistik.

Im Gespräch sind außerdem Gastvorträge von Ford-Logistikexperten an der Hochschule sowie Studenten-Exkursionen zu dem Unternehmen. Vertreter des Autobauers sollen künftig auch Logistik-Workshops für die Bildungseinrichtung gestalten oder sogar Lehraufträge zu diesem Themenfeld übernehmen. Auch die Co-Organisation von logistikbezogenen Seminaren und Tagungen oder Konferenzen wird diskutiert.

 

 


Aktuelle Fotostrecke

Das Lager des Einzelhändlers Bergfreunde in Ergenzingen in der Nähe von Stuttgart ist eine von vielen Logistikimmobilien, die 2016 fertiggestellt wurden. (Foto: Panattoni Europe)
Im Jahr 2016 entstanden besonders viele neue Immobilien, um Waren zu lagern und umzuschlagen. Wie die Studie „Logistik und Immobilien 2016“ des Analyseunternehmens Bulwiengesa AG zeigt, entstanden im...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten