Werbung

DB Schenker Award: Preis an Dr. Cora Bogusch verliehen

Wissenschaftlerin für Arbeit über Revenue-Sharing ausgezeichnet.


Die Nachwuchswissenschaftlerin Dr. Cora Bogusch von der Technischen Universität Darmstadt hat den DB Schenker Award 2017 bekommen. Sie erhielt den Award für ihre Dissertation „Revenue-Sharing als Anreizmechanismus in Logistikbeziehungen mit Informationsasymmetrien“. Dr. Bastian Grunberg, Geschäftsführer der Deutsche Bahn Stiftung, und Jochen Thewes, CEO der Schenker AG, haben ihr den Preis im Rahmen der Fachmesse transport logistic in München überreicht. Der Award ist mit 15.000 Euro dotiert.

Wie können Dienstleister Unsicherheiten abfedern?

In ihrer Arbeit beschäftigte sich Bogusch damit, wie Logistikdienstleister Unsicherheiten, die durch Ad-hoc-Buchungen entstehen, begegnen können. Sie fokussierte in ihrer Untersuchung auf den gezielten Informationsaustausch im Vorfeld zwischen Kunden und Dienstleistern sowie auf ein verbessertes Beziehungsmanagement auf Basis sogenannter Revenue-Sharing-Verträge.

Über den DB Schenker Award

Der DB Schenker Award ist der Nachwuchsförderpreis der Deutsche Bahn Stiftung. Der Preis wird jährlich international ausgelobt. Mit dem Preis werden akademische Arbeiten junger Wissenschaftler auf dem Themengebiet Transport, Logistik und Verkehrswesen gefördert, die neben der fachlichen Exzellenz auch einen hohen Innovationsgrad aufweisen und einen Beitrag für Umwelt und Gemeinschaft leisten.


Aktuelle Fotostrecke

Wie insbesondere die Chemieindustrie in Bayern mehr Güter von der Straße auf die Schiene verlagern kann, war Kernthema der IHK-Konferenz Schienenverkehr, die am 6. November 2017 in Burghausen...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten