Werbung

Cloud-Plattformen: GT Nexus und TradeCard fusionieren

Weltweit über 20.000 Unternehmen vernetzt.

Die Betreiber von Kollaborationsnetzwerken GT Nexus und TradeCard schließen sich zusammen. Durch die Fusion entstehe die weltgrößte Cloud-Informationsplattform mit einem Netzwerk von über 20.000 Unternehmen, teilten die beiden Firmen am 7. Januar mit. Insgesamt würden jährlich Güter- und Warentransaktionen im Wert von über 75 Mrd. Euro über die Plattform abgewickelt, hieß es.

Die Fusion vereint GT Nexus, tätig im Bereich Cloud-basierter, globaler Logistik- und Transportsteuerung für Hersteller, Händler sowie Logistikdienstleister und TradeCard, tätig im Bereich Cloud-basierter, finanzieller Supply Chain Management- und Produktionstransparenz-Lösungen für Händler und Textilwarenhersteller.

Das fusionierte Unternehmen wird seinen Hauptsitz in Oakland, Kalifornien (USA), haben und über regionale Niederlassungen Kunden in aller Welt betreuen. Sean Feeney, CEO von TradeCard, wird der CEO der neuen Firma. Aaron Sasson, CEO von GT Nexus, wird Aufsichtsratsvorsitzender.

Details zum künftigen Firmennamen und zur Führungsstruktur werden den Angaben zufolge nach Abschluss der Fusion bekannt gegeben. Die Fusion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und den behördlichen Genehmigungen. Die Transaktion soll voraussichtlich Anfang 2013 abgeschlossen sein.


Aktuelle Fotostrecke

Vom 1. bis 2. März 2018 fand in Garching bei München der 27. Deutsche Materialfluss-Kongress statt. Unter dem Motto "Logistik - eine Branche in Bewegung" diskutierten Teilnehmer und Referenten über...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten