Werbung

Hannover Messe 2013: Im Zeichen der vernetzten Produktion

„Industrie 4.0“ wurde in Hannover heiß diskutiert.

Die Hannover Messe 2013 hat am heutigen Freitag ihre Pforten geschlossen. Rund 225.000 Besucher (2012: 185.000) kamen vom 8. bis 12. April in die niedersächsische Landeshauptstadt. Sie trafen auf 6.550 Aussteller aus 62 Ländern.

Heiß diskutiert wurde auf der Hannover Messe 2013 das Thema „Industrie 4.0“ (Integrated Industry) – die vernetzte Produktion. Entlang des Leitthemas hätten die Aussteller gezeigt, dass Vernetzung zu mehr Kosteneffizienz, Produktqualität und Nachhaltigkeit führen werde, zog Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied beim Veranstalter Deutsche Messe AG, Bilanz. Die Experten seien sich einig, dass integrierte Produktionsprozesse die globale Industrie in den nächsten zehn bis 15 Jahren nachhaltig prägen würden.

Fachleute aus der Logistik betonen zudem, dass Industrie 4.0 das Supply Chain Management stark verändern werde.

Das Partnerland der Hannover Messe 2013 war die Russische Föderation. Bundeskanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Vladimir Putin hatten die Industriemesse eröffnet.

Die nächste Hannover Messe findet vom 7. bis 11. April 2014 statt.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Arvato)
Der Audiospezialist Sennheiser und sein Dienstleister Arvato SCM Solutions setzen auf Logistik-Innovationen: Am Standort Gütersloh nutzt Arvato für Kommissioniervorgänge wie den so genannten „...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten