Werbung

E-Commerce: Shopping per Smartphone auf dem Vormarsch

Mobiler Einkauf legt laut neuer bvh-Studie zu.

40 Prozent der Smartphone-Besitzer in Deutschland nutzen mittlerweile ihr Gerät auch zum mobilen Einkauf im Internet, was gegenüber dem Jahr 2012 einem Plus von acht Prozentpunkten entspricht. Dies geht aus der jüngsten Sonderbefragung zum Themenfeld „Mobiler Einkauf und Bezahlung mit dem Smartphone“ im Online- und Versandhandel hervor, die im Frühjahr 2013 vom Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) und der Creditreform Boniversum GmbH durchgeführt wurde. Die Erhebung basiert auf einer bundesweiten repräsentativen Online-Umfrage unter Personen zwischen 18 und 69 Jahren.

Laut der Studie stehen dem Mobile Commerce diejenigen Personen besonders aufgeschlossen gegenüber, die Vollzeit arbeiten und über wenig Zeit zum Einkaufen verfügen (47,3 Prozent Nutzungsanteil; 2012: 33,1 Prozent Nutzungsanteil). Bei der Betrachtung nach Geschlecht wiederum zeigt sich, dass Männer mit 43 Prozent vorne liegen. Sie nutzen ihr Smartphone rund sieben Prozentpunkte intensiver als Frauen. Die Studie belegt auch, dass verstärkt jüngere Personen (18 bis29 Jahre, Nutzungsanteil: 56,6 Prozent) das Smartphone zum Einkaufen verwenden.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Schoeller Allibert)
Schoeller Allibert hat Ende Juni sein neues Werk im belgischen Beringen eingeweiht. Rund 15 Millionen Euro sind in die nordöstlich von Brüssel angesiedelte Immobilie geflossen. Noch einige Tage vor...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten