Werbung

Logistikimmobilien: Accent plant neue Projekte in Russland

Gute Straßenanbindung ist entscheidend.

Das russische Immobilienunternehmen Accent Real Estate Investment Managers plant in den beiden kommenden Jahren 400.000 m² Logistikfläche in der Region Moskau neu zu entwickeln. Dies sagte Dmitry Khlebnikov, der bei Accent für Logistikprojekte verantwortlich ist, auf der Messe transport logistic 2013 in München.

Die Nachfrage auf dem noch jungen russischen Markt sei zur einen Hälfte durch lokale Firmen und zur anderen Hälfte durch internationale Unternehmen geprägt, erläuterte Khlebnikov im Gespräch mit LOGISTIK HEUTE. Qualitativ hochwertige Logistikimmobilien, vor allem in Moskau und Umgebung, seien gefragt, besondere Bedeutung habe eine gute Straßenanbindung. Als weitere Top-Standorte für Logistikimmobilien in Russland nannte Khlebnikov Sankt Petersburg, Rostow am Don, Jekaterinburg und Novosibirsk.

Accent kooperiert bei der Entwicklung von Logistikimmobilien in Russland seit März 2013 mit der Hamburger Garbe Logistic AG. Erste Erfahrungen mit Logistikobjekten hatte Accent bereits bei der Realisierung eines Kühllagers südlich von Moskau und eines Distributionsstandorts in Ufa (Ural) gesammelt.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Matthias Pieringer)
Der „Young Professionals Day SCM und Logistik“, eine Weiterbildungsinitiative des Fachmagazins LOGISTIK HEUTE und des PMI Production Management Institutes, hat am 7. Dezember 2017 in München in einer...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten