Werbung

Fraunhofer IML: Michael Henke wird neuer Institutsleiter

Henke tritt in Dortmund Nachfolge von Axel Kuhn an.

Prof. Dr. Michael Henke ist zum neuen Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML sowie zum Leiter des Lehrstuhls für Unternehmenslogistik der Fakultät Maschinenbau der TU Dortmund berufen worden. Der 41-Jährige tritt in der Ruhrgebietsstadt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Axel Kuhn an, der 2012 nach über 20 Jahren in beiden Positionen in den Ruhestand verabschiedet worden war.

Henke, der bislang den Lehrstuhl für Einkauf und Supply Management an der EBS European Business School in Wiesbaden inne hat, tritt seine neuen Aufgaben zum 1. September 2013 an. Am Fraunhofer IML wird Henke als dritter Institutsleiter den Bereich Unternehmenslogistik übernehmen.

Henke begann seine Karriere mit einem Studium zum Diplom-Ingenieur für Brauwesen- und Getränketechnologie an der Technischen Universität München. Im Anschluss promovierte und habilitierte er ebenfalls an der TU München an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Im letzten Jahr seiner Habilitation war Henke zudem als Senior Consultant für die Supply Management Group SMG in St. Gallen in der Schweiz tätig. Seit 2007 forscht und lehrt er als Professor an der EBS. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Einkauf und Supply Management, Supply Chain Risk Management und Financial Supply Chain Management.

Laut dem geschäftsführenden Institutsleiter des Fraunhofer IML, Prof. Dr. Michael ten Hompel, soll Henke als Wirtschaftswissenschaftler sowohl am Institut als auch am Lehrstuhl neue Impulse in Richtung Unternehmensplanung setzen.


Aktuelle Fotostrecke

Die HUSS-Unternehmensgruppe veranstaltet traditionell während der Messe transport logistic in München den HUSS-Stammtisch für Freunde und Geschäftspartner. Dieses Jahr kamen rund 110 Gäste am Abend...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten