Werbung

Paletten: EPAL ruft internationale Akademie ins Leben

EPAL Academy bietet Schulungen zum Palettentausch.

Die European Pallet Association e.V. (EPAL) gründet in Düsseldorf die erste internationale „EPAL Academy“. Das Angebot aus Schulungen, Fachtagungen, Seminaren, Kolloquien und Weiterbildungen richtet sich an Verwender der EPAL-Europalette aus Handel und Industrie, Logistikexperten, Zulieferer sowie lizenzierte Hersteller- und Reparaturbetriebe. Der Start der EPAL Academy ist für Anfang Juni 2014 geplant.

Einen Schwerpunkt bilden Schulungen zu Fragen des Paletteneinsatzes und des Palettentausches. „Dazu zählen beispielsweise sowohl die Materialprüfung und Sortierung als auch das Erkennen von versteckten Schäden, der richtige Materialeinsatz und die korrekte Kennzeichnung“, sagte Alexander Becker, Leiter der EPAL Academy.

Das modular aufgebaute Programm soll schrittweise mit übergreifenden Schulungen etwa zu Holzqualitäten, Nachhaltigkeit, Beladungsstrategien, Arbeitssicherheit und rechtlichen Rahmenbedingungen ergänzt werden. In Kooperation sind ebenfalls Seminare zu Vertragsfragen sowie zum Umgang mit Palettenkonten und Palettenscheinen geplant.

„Die Schulungen erfolgen sowohl am Standort Düsseldorf als auch vor Ort in allen Ländern, in denen EPAL aktiv ist. Dazu zählen auch Inhouse-Schulungen direkt bei den Verwendern“, erklärte Akademiechef Becker.


Aktuelle Fotostrecke

Tchibo hat eine neue Logistikanlage im westtschechischen Cheb gebaut. Das Lager mit einer Nutzfläche von 73.000 Quadratmetern soll vor allem die Onlinekunden in Süddeutschland und Osteuropa bedienen....

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten