Machen wie die Großen
Werbung

Zentralisierung: Gerry Weber baut neues Logistikzentrum

Modekonzern legt vier Standorte am Firmensitz zusammen.

Die Gerry Weber International AG, Halle/Westfalen, startete kürzlich an ihrem Firmensitz mit dem Bau des neuen Logistikzentrums (LOGISTIK HEUTE berichtete) im Ravenna Park. Bis Ende 2015 soll auf der Grundstücksfläche von rund 145.000 Quadratmetern ein Neubau mit insgesamt 76.000 Quadratmetern Lager- und Funktionsflächen sowie ein Fabrikverkauf entstehen. Dort werden dann die dezentralen Logistikstrukturen in Ibbenbüren, Osnabrück, Brockhagen und Dortmund gebündelt, teilt der Modekonzern mit.

Derzeit befänden sich Hänge-und Liegeware noch in getrennten Lagern bei unterschiedlichen Logistikpartnern. Die Lagerkapazität im Ravenna Park wird laut Gerry Weber 5,6 Millionen Teile betragen, bei einem Warenumschlag von derzeit 33 Millionen Teilen im Jahr. Dafür wurde mit dem Hamburger Planungsbüro Pierau ein weitestgehend vollautomatisches Lagerkonzept erarbeitet. Und das lässt sich der Modekonzern einiges kosten: 90 Millionen Euro sind für den Neubau geplant.


Aktuelle Fotostrecke

Bild: IFOY
Insgesamt 11 Lösungen und Geräte wurden für den IFOY 2017 nominiert. In dieser Bildergalerie finden Sie die Testberichte und den Innovation-Check.

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten