Werbung

TradeWorld 2015: Synergien Rechnung tragen

Neuer Messebeirat will Fachmesse für Handelsprozesse innerhalb der LogiMAT positionieren.

Für die TradeWorld (10. bis 12. Februar 2015, Stuttgart), Fachmesse für moderne Handelsprozesse, wurde kürzlich ein Fachbeirat gegründet. Das teilt der Veranstalter EUROEXPO GmbH, München, mit. Dem Gremium gehören demnach unter anderem Wolfgang Huss, Geschäftsführer HUSS-VERLAG, und Dr. Petra Seebauer, Herausgeberin LOGISTIK HEUTE, an.

Daneben engagieren sich Vertreter des Bundesverbands Paket- und Expresslogistik e.V. (BIEK), des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh), der Chocri GmbH, der Gaxsys GmbH, des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik, der ibi research an der Universität Regensburg GmbH und der VuP GmbH Vallée und Partner.

In seiner ersten Sitzung hat der Fachbeirat beschlossen, die TradeWorld an prominenter Stelle innerhalb der parallel stattfindenden LogiMAT, Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, zu präsentieren. Auf der TradeWorld sollen sich unter anderem Logistik- und KEP-Dienstleister, Lösungsanbieter rund um die sichere Zahlungsabwicklung sowie Anbieter zu den Themen Fulfillment und Data-Warehousing vorstellen. Zu den LogiMAT-Ausstellungsbereichen zählen „Förder- und Lagertechnik“, „Lager- und Betriebseinrichtungen“ oder „Kennzeichnung und Identifizierung“.

Dem Fachbeirat zufolge ergeben sich umfassende Synergien zwischen den beiden Messen. So komme es durch die rasante Entwicklung im E-Commerce zu einer deutlichen Zunahme der Geschwindigkeit von Bestellprozessen. Dies wiederum beschleunige auch intralogistische Teilprozesse in Lager und Kommissionierung.


Aktuelle Fotostrecke

Die OPX-Baureihe wurde für Bereiche entwickelt, in denen ein hoher Warenumschlag gefordert wird, wo Ware mit einer hohen Pickdichte kommissioniert wird und lange Wegstrecken zurückgelegt werden...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten