Werbung

Studie: Die Supply Chain im Jahr 2015

JDA-Umfrage skizziert aktuelle Herausforderungen in der Produktionsplanung.

Zwei von drei Führungskräften aus Industrie und Handel kämpfen weltweit mit Diskrepanzen in der Absatz- und Umsatzplanung und deren Umsetzung. Beispielsweise beeinflussen Wetterveränderungen oder kurzfristige Ressourcenverknappung die reibungslose Abwicklung von Produktions- oder Zeitplänen, geht aus der Marktanalyse „JDA Vision 2015“ der JDA Software Group, Inc., Scottsdale (Arizona, USA) hervor.

Häufige Planänderungen

Für die Studie ließ der SCM-Lösungsanbieter in 17 Ländern weltweit 255 Manager befragen. Demnach kämpfen 64 Prozent der Supply Chain Manager täglich mit häufigen Änderungen innerhalb der Produktionsplanung, etwa durch fluktuierende Marktanforderungen, kurzfristige Abweichungen in Kundenbestellungen oder veränderte Kundenanforderungen.

Vielzahl von Produktvarianten

Als besondere Herausforderung für das Jahr 2015 sehen 47 Prozent der Befragten die zunehmende Zahl an Produktvarianten. Die fortschreitende Spezifizierung der Produkte und Individualisierung der Kundenwünsche führe demnach zu steigender Komplexität, die manuell kaum zu bewältigen sei.

 

 


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Apetito)
Apetito, einer der wichtigsten Player in der deutschen Lebensmittelbranche, hat am Stammsitz Rheine (Nordrhein-Westfalen) seine Logistikkapazitäten ausgebaut. Ein neues 43 Meter hohes Tiefkühl-...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten