Werbung

INTRALOGISTICA ITALIA: 85 Aussteller kamen zur Premiere

Erstveranstaltung des italienischen CeMAT-Sprösslings abgeschlossen.


Nach fünf Messetagen ist in Mailand am 23. Mai die INTRALOGISTICA ITALIA 2015 zu Ende gegangen. Die Intralogistik-Fachmesse wurde parallel zur Verpackungsmesse IPACK-IMA und zu den vier weiteren Leistungsschauen MEAT TECH, DAIRY TECH; FRUIT INNOVATION und CONVERFLEX veranstaltet.

Die Gesamt-Ausstellerzahl lag bei rund 2.000, davon ein Drittel aus dem Ausland. Die Unternehmen belegten eine Fläche von rund 160.000 Quadratmetern in elf Hallen. Wie viele Besucher zu den sechs Messen auf dem Gelände insgesamt kamen, wird noch bekannt gegeben.

Die INTRALOGISTICA ITALIA, die ihre Premiere feierte, konnte 85 Aussteller gewinnen, die sich auf rund 3.000 Quadratmeter Fläche in den Hallen 6 und 10 präsentierten. Zu den ausstellenden Unternehmen gehörten zum Beispiel AUTOMHA, Bito, Dematic, Hörmann, Hyundai Heavy Industries, Kardex, Interroll, Pierau Planung, Sick und Swisslog.

Organisiert wurde die INTRALOGISTICA ITALIA, die mit dem Claim „powered by CeMAT“ ausgestattet war, von der Deutschen Messe AG (Veranstalter der Intralogistikmesse CeMAT in Hannover), in Partnerschaft mit der italienischen Messegesellschaft Ipack-ima SpA. Die Messe stand unter der Schirmherrschaft des Italienischen Ministeriums für die Wirtschaftliche Entwicklung und des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA).

Die nächste INTRALOGISTICA ITALIA soll wieder im Messeverbund stattfinden, vom 15. bis 18. Mai 2018 in Mailand.

Einen Messenachbericht zur INTRALOGISTICA ITALIA 2015 lesen Sie in LOGISTIK HEUTE 6/2015 (erscheint am 17. Juni). Impressionen aus Mailand liefert die von LOGISTIK HEUTE erstellte Bildergalerie. Und Statements von Ausstellern der INTRALOGISTICA ITALIA sehen Sie in unserem Video.


Aktuelle Fotostrecke

Rote Seilbahnlinie in La Paz: Die Bahn verbindet die Innenstadt der bolivianischen Metropole mit El Alto, das auf einer Höhe von 4.000 Metern liegt. Foto: Thilo Jörgl
In der bolivianischen Metropole La Paz entsteht derzeit das größte urbane Seilbahnnetz der Welt. Bis 2019 werden dort vom Hersteller Doppelmayr aus Vorarlberg insgesamt neun Seilbahnen mit einer...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten