Werbung

Autonome Lkw: Future Truck soll schnell auf die Straße

Daimler-Vorstandsmitglied rechnet mit Genehmigung in den nächsten Wochen.


Der Stuttgarter Autobauer Daimler AG hat es jetzt anscheinend eilig: Schon in den nächsten Wochen rechne man mit einer Genehmigung, um Testfahrten mit dem autonomen „Future Truck“ auf deutschen Straßen durchzuführen. Das sagte Daimler-Vorstandsmitglied Dr. Wolfgang Bernhard in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Sobald die Genehmigung vorliege, „legen wir auch sofort los“, wird Bernhard weiter zitiert. Beginnen wolle der Konzern zunächst in Baden Württemberg. Die Daimler-Pressestelle hielt sich auf Anfrage von LOGISTIK HEUTE zum Thema Testfahrten bedeckter: „Wir sind in Gesprächen und dabei sehr zuversichtlich.“ Mehr könne man noch nicht sagen.

Serienreife in wenigen Jahren

Konkreter wird Bernhard im Interview. Die Befürchtung, dass mit den autonomen Lkw die Fahrer überflüssig werden, teilt er beispielsweise nicht. Es werde für den Notfall immer ein Mensch im Future Truck sitzen – nur Fahren würde die Maschine eben sicherer als ein Mensch. So werde bis zur vollautonomen Fortbewegung noch einige Zeit vergehen – bei teilautonomen Lkw spricht Bernhard von zwei bis drei Jahren bis zur Serienreife.

Keine Angst vor Google und Apple

Dass sich auch Unternehmen wie Google oder Apple mit den autonomen Gefährten beschäftigen, ist für das Vorstandsmitglied kein Problem. „Wir fahren bei diesem Thema vorne und lassen uns die Butter nicht vom Brot nehmen“, zitiert ihn die Frankfurter Allgemeine Sonntagzeitung. Außerdem sei es „ein Ritterschlag“, wenn sich eine Firma wie Apple um das gleiche Geschäft kümmere.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: BYD)
Insgesamt 13 Lösungen und Geräte wurden für den IFOY 2018 nominiert. In dieser Bildergalerie finden Sie die Testberichte und den Innovation-Check.

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten