Machen wie die Großen
Werbung

Veranstaltung: Omnichannel und Logistik – Was bringt die Zukunft?

LOGISTIK HEUTE-Fachveranstaltung findet am 15. und 16. Oktober statt.


Omnichannel und Logistik – Was bringt die Zukunft? Mit diesem Thema beschäftigt sich die gleichnamige LOGISTIK HEUTE-Fachveranstaltung am 15. und 16. Oktober 2015 in Mühlheim am Main und Frankfurt. Fachleute aus Handel, Beratung und Logistikdienstleistung teilen ihre Erfahrungen.

Es geht um Fragen wie: Welche Anforderungen stellen Multichannel-Unternehmen an eine reibungslose Logistik? Welche Auswirkungen haben kurzfristige Lieferzeiten, ein kostenloser Versand und kostenlose Retouren auf die Supply Chain? Wie sieht das Fulfillment-Center der Zukunft aus?

Vom Einkaufen 3.0

Am ersten Veranstaltungstag berichtet Dr. Thomas Lindemann, Vice President Customer Logistics Europe & Asia, QVC eDistribution Inc. & Co. KG, über die Prozesse im QVC-Logistikzentrum Hückelhoven. Benjamin Brüser, Gründer und Geschäftsführer von Emmas Enkel, stellt unter dem Motto „Einkaufen 3.0“ die Erfolgsfaktoren eines Onlinehandelskonzepts à la Tante-Emma-Läden vor. Und Boris von Brevern, Head of Business Development DACH bei eBay Enterprise in Dreilinden, bringt in seinem Vortrag „Omnichannel hautnah“ den Teilnehmern ausgewählte Praxisbeispiele näher – unter anderem aus der Fashion- und Spielzeugindustrie.

Perspektiven im Onlineversand 

Im Anschluss zeigt Friedrich-Wilhelm Düsing, Geschäftsführer bei der Metroplan Engineering GmbH in Hamburg, die Perspektiven im Onlineversand von Lebensmitteln auf. Und Richard Friedrich, verantwortlich für Kommunikation und Einkauf bei der Gewuerzkampagne, bringt die logistischen Herausforderungen für das Berliner Gewürz-Start-up auf den Punkt. Über „Nachhaltige Produktion mit Upcycling-Materialien“ und die Herausforderungen bei der Skalierung des Geschäftsmodells berichtet Andrea Noelle, Geschäftsführerin des Hamburger Designerhandtaschenanbieters Beliya GmbH. Der erste Veranstaltungstag endet mit einem gemeinsamen Abendessen.

Besichtigung: Kommissioniersystem bei BLG Handelslogistik

Der zweite Veranstaltungstag führt die Teilnehmer ins BLG-Logistikzentrum in Frankfurt am Main. Dort spricht zunächst Julius Krahl, Projektleiter bei der BLG Handelslogistik GmbH & Co. KG, über die „Herausforderungen eines Logistikdienstleisters vor dem Hintergrund der steigenden Bedeutung des E-Commerce“. Anschließend öffnet das Unternehmen die Tore für eine Besichtigung. Der Logistikdienstleister setzt auf das neue Lager- und Kommissioniersystem „G-Com“. Die automatischen Transportfahrzeuge des Systems fahren unter die mobilen Warenträger, heben diese an und transportieren sie zum Pickplatz.

Moderiert wird die LOGISTIK HEUTE-Fachveranstaltung „Omnichannel und Logistik – Was bringt die Zukunft?“ von Dr. Petra Seebauer, Herausgeberin von LOGISTIK HEUTE. Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter www.logistik-heute.de/Omnichannel2015


Aktuelle Fotostrecke

Fahrzeughersteller Audi zieht es in die Lüneburger Heide. In Soltau hat der Autobauer gemeinsam mit dem Dienstleister Schnellecke Logistics ein neues Verpackungszentrum für den Versand von...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten