Werbung

Kommissionierung: Swisslog setzt auf kleinere E-Commerce-Firmen

Carry Pick kommt bei Salon Hagel zum Einsatz – weitere Onlinehändler sollen folgen.


Der Intralogistiker Swisslog, Teil der Augsburger Kuka AG, setzt bei seiner Lager- und Kommissionierlösung „CarryPick“ verstärkt auf den Einsatz bei kleineren E-Commerce-Unternehmen. Wie Swisslog berichtet, konnte sogar schon ein Neukunde aus diesem Segment gewonnen werden: die Salon Hagel GmbH, ein Hamburger Anbieter für Haarpflegeprodukte. Ab August 2016 wird Hagel auf knapp 4 000 Quadratmetern mit zwölf Carrys und insgesamt 230 mobilen Warenträgern kommissionieren.

Regal zum Arbeitsplatz

Das Carry Pick-System besteht aus fahrenden Robotereinheiten, so genannten Carrys, die sich auf den vom Flottenmanager optimierten Routen durchs Lager bewegen. Sie nehmen Regale auf, wenn diese benötigt werden und transportieren sie zu multifunktionalen Arbeitsplätzen, an denen Artikel gepickt, gepackt und – im selben Prozess – wieder eingelagert werden können.

Zusammenarbeit mit IT-Firma

Um den Fokus noch stärker auf auf kleine und mittelständische Onlinehändler zu legen, arbeitet Swisslog zudem künftig mit dem Softwareanbieter Logic-Base GmbH, Rain am Lech, zusammen. Dessen ERP-System „4SELLERS“ soll – vernetzt mit dem Swisslog Warehouse Management System sowie den CarryPick-Komponenten – eine Gesamtlösung für E-Commerce-Lager ergeben. Christian Meier, Geschäftsführer von Logic-Base, ist überzeugt, dass durch diese Zusammenarbeit auch „kleinen und mittleren Unternehmen aus dem Online-Handel“ der Zugang „zu bis dato Großunternehmen vorbehaltenen Industrie 4.0-Technologien“ ermöglicht wird.


Aktuelle Fotostrecke

Wie insbesondere die Chemieindustrie in Bayern mehr Güter von der Straße auf die Schiene verlagern kann, war Kernthema der IHK-Konferenz Schienenverkehr, die am 6. November 2017 in Burghausen...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten