Werbung

Robotik: TORU pickt jetzt Schuhe

Logistikdienstleister Fiege kauft Magazino-Roboter für Ibbenbüren.


Der Logistikdienstleister Fiege hat drei mobile Kommissionier-Roboter des Münchner Start-ups Magazino erworben. Das gab der Robotikhersteller am 7. September 2016 der Presse gegenüber bekannt.

Digitalisierung der Warenlager

Demnach sollen drei mobile Roboter des Typs „TORU Cube“ demnächst am Fiege-Standort Ibbenbüren zur Kommissionierung von online bestellten Schuhen eingesetzt werden. Mit dem Erwerb der drei neuen Helfer möchte Fiege seine logistischen Abläufe nach eigenen Aussagen schneller und effizienter gestalten sowie die Digitalisierung seiner Warenlager vorantreiben.

Picken bis drei Kilogramm

Nach Magazino-Angaben kann der wahrnehmungsgesteuerte und vernetzte Roboter mithilfe seines integrierten Kamera- und Lasersystems autonom einzelne Objekte in Regalen lokalisieren, identifizieren und anschließend stückgenau greifen sowie zum Bestimmungsort transportieren. TORU Cube, der seine Pickaufträge per WLAN mitgeteilt bekommt, kann quaderförmige Objekte mit einem Gewicht von bis zu drei Kilogramm kommissionieren und ist in der Lage, sich dabei aus dem obersten sowie aus dem untersten Fachbodenregal zu bedienen, so der Hersteller.

Zusammenarbeit mit dem Menschen

Darüber hinaus könne der Roboter sechs bis acht Schuhkartons in seinem Inneren zwischenlagern, und sei durch die Ausstattung mit Sicherheitslasern für die kollaborative Zusammenarbeit mit menschlichen Mitarbeitern geeignet.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Matthias Pieringer)
Der Idealzustand künftiger Unternehmen ist es, näher am Kunden zu sein und aus dessen Wünschen geeignete digitale Geschäftsmodelle abzuleiten. Das ist die Kernaussage der Auftaktsession zur erstmalig...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten