Werbung

Logistikdienstleister: DB Schenker stellt sich bundesweit neu auf

Neuorganisation in Deutschland erfolgt ohne Standortschließungen.


Die Schenker Deutschland AG vereinheitlicht ihre Gebietsstruktur. Dies teilte der Logistikdienstleister aus dem Deutsche-Bahn-Konzern am 7. Oktober in Frankfurt mit. Verbunden damit ist das Ziel einer starken Fokussierung der Standorte auf die jeweilige Produktkompetenz, unter Berücksichtigung eines integrierten Vertriebsansatzes.

Spezialisierte Gebietsleiter

Die bestehenden Luft/See-Geschäftsstellen werden nach Unternehmensangaben künftig produktspezifisch getrennt und von je einem fachlich spezialisierten Gebietsleiter Luftfracht und einem Gebietsleiter Seefracht geführt.

Sechs Gebiete

Alle Luft- und Seefracht-Standorte werden der Schenker Deutschland AG zufolge künftig bundesweit in sechs Gebieten organisiert. Die bestehenden Landverkehrsgeschäftsstellen bleiben unverändert erhalten, werden aber organisatorisch ebenfalls den sechs neu entstehenden Gebieten zugeordnet.

Standorte bleiben erhalten

Diese, auf die einzelnen Produktsparten fokussierte, Neuorganisation werde ohne Schließung von Standorten vollzogen, hieß es. In den jeweiligen Säulen entstehe so „eine schlanke und agile Organisation, die sich ganz auf das jeweilige Produkt Landverkehr-, See- und Luftfracht konzentriert“.

Neue Funktion: produktübergreifender Vertriebsleiter

Zudem führt DB Schenker in den sechs Gebieten die neue Funktion eines produktübergreifenden Vertriebsleiters ein.


Aktuelle Fotostrecke

Wie insbesondere die Chemieindustrie in Bayern mehr Güter von der Straße auf die Schiene verlagern kann, war Kernthema der IHK-Konferenz Schienenverkehr, die am 6. November 2017 in Burghausen...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten