Machen wie die Großen
Werbung

Logistikimmobilien: Neues Lager von Magna Steyr verkauft

Palmira kauft das Objekt vom Entwickler UBM.


Der Wiener Immobilienentwickler UBM Development AG hat das Betriebszentrum von Magna Steyr im österreichischen Graz inklusive Logistikhalle veräußert. Käufer ist die Investmentgesellschaft Palmira Capital Partners GmbH, Frankfurt am Main, veräußert. Dies teilten die Unternehmen in einer Presseaussendung mit.

Logistikzentrum im Automobil-Cluster Graz

Das von UBM entwickelte 22.000 Quadratmeter große Areal befindet sich am südlichen Stadtrand von Graz. Der Namensgeber des Logistikzentrums ist der Autozulieferer Magna Steyr AG & Co KG mit Sitz in Graz. Das Unternehmen hat das gesamte Objekt für 15 Jahre gemietet. Das Betriebszentrum besteht aus einer 9.700 Quadratmeter großen Produktionshalle, einer 4.630 Quadratmeter großen Logistikhalle sowie Büros mit einer Fläche von 745 Quadratmetern und 3.000 Quadratmeter großen befestigten Außenanalagen. Das Objekt liegt in der Nähe des Magna Steyr-Werksgeländes und hat eine schnelle Anbindung an die Autobahn A2 und an den öffentlichen Personenverkehr. Das Betriebszentrum wurde nach einem Jahr Bauzeit im Januar 2017 fertiggestellt.

Deal ist Teil der Strategie

Der Kaufpreis beträgt 17 Millionen Euro. Die Transaktion soll im zweiten Quartal 2017 abgeschlossen werden. Laut UBM ist der Deal Teil ihres strategischen Verkaufsprogramms.


Aktuelle Fotostrecke

In Leipzig fand am 17. und 18. Mai 2017 die med.Logistica statt. Auf der alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung, die aus Kongress und Fachmesse besteht, dreht sich alles um Krankenhauslogistik...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten