Werbung

Flurförderzeuge: Hyundai gründet Staplersparte aus

Hyundai Construction Equipment wird selbstständig


Der Industriekonzern Hyundai Heavy Industries hat die Herauslösung der Division Construction Equipment (Baumaschinen und Flurförderzeuge) aus dem Unternehmen bekannt gegeben. Der Spin-off firmiert bereits seit dem 1. Mai als Hyundai Construction Equipment Co., Ltd.

Produktportfolio soll bestehen bleiben

Der Schritt ist Teil der 2016 begonnenen Neustrukturierung des Konzerns. Die neu gegründete Gesellschaft wird nach eigenen Angaben selbstständiger sein und größere Handlungsspielräume haben. Die Produktbereiche Flurförderzeuge und Lagertechnik sowie Baumaschinen sollen komplett erhalten bleiben. Bei den Flurförderzeugen liegt der Fokus 2017 auf schweren Frontstaplern ab 16 Tonnen.

Neue Zentrale in Europa

In Europa wird das neue Unternehmen unter dem Namen Hyundai Construction Equipment Europe auftreten. Die europäische Zentrale soll dieses Jahr vom belgischen Geel in das nahe gelegene Tessenderlo umziehen. Mit einer Investition von 30 Millionen Euro entstehen dort auf 81.000 Quadratmetern Büroräume, ein Trainingszentrum und Showroom sowie ein neues europäisches Zentrallager für Ersatzteile.


Aktuelle Fotostrecke

Am 13. März um neun Uhr fiel der Startschuss zur 16. Ausgabe der Intralogistikmesse LogiMAT. Dieses Jahr im Fokus: Innovationen rund um die Themen Digitalisierung, Logistik 4.0 und Künstliche...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten