Werbung

Logistikimmobilien: Axa übernimmt Portfolio von Gramercy

39 Objekte für eine Milliarde Euro verkauft.


Die Axa Investment Managers Real Assets hat das komplette Logistik-Paket des Fonds Gramercy Property Europe für rund eine Milliarde Euro gekauft. Darin enthalten sind 39 Objekte, von denen 15 in Deutschland stehen. Das vermeldet die Immobilienzeitung.

Zwei Amazon-Lager im Portfolio

Der Wert der deutschen Logistikobjekte alleine soll laut Immobilienzeitung bei rund 465 Millionen Euro liegen. Dem Vernehmen nach stecken unter anderem die beiden von Amazon genutzten Logistikzentren in Graben und Koblenz sowie von Lear und Firestone gemietete Objekte in dem verkauften Portfolio. Die restlichen Immobilien stehen in den Niederlanden und Frankreich sowie in Großbritannien und Polen.

Riesige Flächen

Die 39 Objekte mit insgesamt 1,2 Millionen Quadratmeter Fläche sollen eine durchschnittliche Mietlaufzeit von acht Jahren haben. Laut Gramercy liegt die Rendite (exit cap rate) bei 6,2 Prozent. Axa hat das Portfolio nach eigenen Angaben unter anderem für seine Versicherungstöchter sowie den offenen Immobilienfonds Axa Core Europe erworben.


Aktuelle Fotostrecke

Wie insbesondere die Chemieindustrie in Bayern mehr Güter von der Straße auf die Schiene verlagern kann, war Kernthema der IHK-Konferenz Schienenverkehr, die am 6. November 2017 in Burghausen...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten