Werbung

Paletten: Logistik mit standardisiertem Schein

GS1 Germany stellte auf transport logistic neuen Palettenschein-Standard vor.


GS1 Germany hat auf der transport logistic 2017, die vom 9. bis 12. Mai in München öffnete, einen standardisierten Palettenschein für die spätere Einlösung beim Aussteller präsentiert. Künftig solle jeder Palettenschein auf Basis von globalen Standards serialisiert werden, teilte die Organisation anlässlich der Messe mit.

Handel, Industrie und Logistikdienstleister beteiligt

Eine Projektgruppe bei GS1 Germany aus Handel, Industrie und Logistikdienstleistung – darunter Dachser, EPAL, Metro, Henkel, Paki, Rewe und Schenker – hatte das Thema aufgegriffen und ein einheitliches Layout auf den Weg gebracht.

Identifikationsnummer in zweidimensionalem Code

Der im April verabschiedete Standard sorgt den Angaben zufolge nicht nur für Einheitlichkeit, sondern schützt durch die Serialisierung auch vor Fälschungen. Die Identifikationsnummer soll in einem GS1 DataMatrix auf den Schein gedruckt werden – das ist laut GS1 Germany der Schlüssel für das Erfassen mittels Scanner und den elektronischen Austausch. „Der Aufwand für händisches Nachschlagen und Abgleichen bei der Einlösung von Palettenscheinen ist heute noch enorm. Hier ist viel Luft für mehr Effizienz“, sagte Thomas Niebur, Leiter Competence Center Supply Chain Management bei GS1 Germany.

Schriftliches Ausfüllen des kompletten Scheins entfällt

Derzeit werde, wie es weiter hieß, die Lösung bei Systemanbietern wie Interpal beispielhaft implementiert. „In einem Anschlussprojekt werden nun die entsprechenden Prozesse beschrieben und auch die Voraussetzungen für die freie Handelbarkeit des Palettenscheins erarbeitet“, berichtete Niebur. Werden im GS1 DataMatrix beispielsweise weitere Informationen wie Empfänger, Ausstelldatum und Ausstellort verschlüsselt, reicht es nach GS1-Angaben künftig, die Nummer zu kommunizieren. Das schriftliche Ausfüllen eines kompletten Scheins erübrige sich und die Scheine könnten elektronisch getauscht und gehandelt werden. Auf die Regeln hierfür wolle sich die Branche verständigen.

GS1 Germany gehört zum internationalen GS1 Netzwerk und ist nach den USA die zweitgrößte von mehr als 110 GS1 Länderorganisationen. Paritätische Gesellschafter sind das EHI Retail Institute und der Markenverband.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Matthias Pieringer)
Der Idealzustand künftiger Unternehmen ist es, näher am Kunden zu sein und aus dessen Wünschen geeignete digitale Geschäftsmodelle abzuleiten. Das ist die Kernaussage der Auftaktsession zur erstmalig...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten