Machen wie die Großen
Werbung

Logistik-Hochschulpreis: Kühne Logistics University ausgezeichnet

Bundesverkehrsminister übergab Trophäe auf der Nationalen Konferenz Güterverkehr und Logistik.


Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am 22. Mai die Kühne Logistics University aus Hamburg mit dem Hochschulpreis für Güterverkehr und Logistik 2017 ausgezeichnet. Der Politiker übergab die Trophäe Vertretern der Universität im Rahmen eines Abendempfangs am Vortag der Nationalen Konferenz Güterverkehr und Logistik in der Pinakothek der Moderne in München. Den Preis nahmen der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Thomas Strothotte, und Prof. Dr. Christian Barrot, Dean of Programs, entgegen. Der zum fünften Mal vergebene Preis stand in diesem Jahr unter dem Motto „Internationalisierung und globale Netzwerke". Ausgewählt hat den Sieger eine achtköpfige Jury unter dem Vorsitz von Dorothee Bär, Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Internationale Ausrichtung

Die Jury habe sich für die Hanseaten als Preisträger aus mehreren Gründen entschieden, sagte Bär. Zum einen zeichne sich die Hochschule durch ihre internationale Ausrichtung sowie Kooperationen mit Hochschulen in China und den USA aus. Zum anderen widmen sich die Wissenschaftler laut der Jury sowohl Grundlagenforschungen in Sachen Kohlendioxidreduktion und smart logistics. Sie hätten aber auch den Praxisbezug bei ihren Projekten im Blick. Der Preis des Bundesverkehrsministeriums wird für „herausragende Lehrangebote deutscher Hochschulen im Bereich Logistik“ verliehen.

Werbung für Logistikstudium

Ziel ist es laut des Ministeriums, das deutsche Hochschulangebot im Bereich Güterverkehr und Logistik zu stärken und damit Nachwuchskräfte für das Studium der Logistik zu werben. Bisherige Preisträger waren die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, die Hochschule Heilbronn, Studienschwerpunkt Verkehrsbetriebstechnik und Logistik sowie das Fachgebiet Logistik der Fakultät Wirtschaft und Management der Technischen Universität Berlin.

Beschleunigung von Planungen

Bundesverkehrsminister Dobrindt nutzte die Preisverleihung auch, um vor den mehr als 200 Gästen aus der Logistik kommende Herausforderungen für Politik und Wirtschaft zu erläutern. Dobrindt zufolge muss an mehreren Hebeln angesetzt werden:

  • Es sei „mehr als notwendig“, hierzulande Flughafenkapazitäten auszubauen.
  • Bei Infrastrukturprojekten sollte eine „Planungsbeschleunigung“ erreicht werden.
  • Projekte sollten schnell umgesetzt werden und nicht vom „Bürokratiedschungel“ gebremst werden.
  • Man solle sich auf die bisherige Stärke der Logistik besinnen und nicht „zu sehr auf die Kraft von Rikschas und Lastenrädern setzen, wie das Teile der Politik tun“.

Aktuelle Fotostrecke

In Leipzig fand am 17. und 18. Mai 2017 die med.Logistica statt. Auf der alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung, die aus Kongress und Fachmesse besteht, dreht sich alles um Krankenhauslogistik...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten