Werbung

Intralogistik: Linde Material Handling kauft Start-up Comnovo

Stapler- und Lösungsanbieter erweitert Sicherheitsportfolio durch Übernahme.


Linde Material Handling übernimmt das Dortmunder Start-up Comnovo. Mit dem Erwerb ergänzt der Flurförderzeughersteller und Anbieter von Intralogistiklösungen sein Portfolio an Sicherheitslösungen und erhält Zugriff auf „innovative Techniken im Bereich Fahrzeugortung“, wie die Linde Material Handling GmbH am 6. Juli in Aschaffenburg mitteilte.

Sehendes System

Das Start-up Comnovo hat ein Fahrzeugortungssystem entwickelt: Dank Ultra-Breitband-Technologie werden Menschen, die sich in Hallen, Gebäuden oder Blocklagern bewegen, durch Signaltöne oder Vibration vor herannahenden Fahrzeugen gewarnt. Aufgrund der hohen Frequenz von mindestens vier Gigahertz „sieht“ das System den Angaben zufolge durch Palettenladungen, durch Rolltore, und auch durch Mauern – auf zehn Zentimeter genau.

Start-up bleibt eigenständige Gesellschaft

Entwickelt wurde das System von den Comnovo-Gründern Dr. Andreas Lewandowski, Dominik Gerstel und Volker Köster, die Linde MH zufolge in der weiterhin eigenständigen Gesellschaft verbleiben. Lewandowski werde auch künftig als Geschäftsführer die Produktentwicklung und -integration verantworten.

Gründungsteam forschte an TU Dortmund

Das Gründungsteam hat am Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der TU Dortmund zu Fragen der Fahrzeuglokalisierung geforscht, Lewandowski promovierte im Bereich der funkbasierten Indoor-Lokalisierung. „Beim Auto kennen wir unterschiedlichste Assistenzsysteme wie Abstandsregelung, Kollisionswarnung oder Navigation beziehungsweise Ortung“, sagte Lewandowski. „Wir wollten das auf die Herausforderungen in der Intralogistik übertragen – also auf einen Bereich, der durch ständig steigende Warenströme und damit immer komplexere Abläufe geprägt ist.“ Das System werde sehr schnell in der Lage sein, auch Fahrwege zu optimieren und dadurch beispielsweise den nächstbefindlichen Stapler für den Fahrauftrag oder den günstigsten Platz für Batterieladestationen zu identifizieren, so der Comnovo-Gründer.

Den Kauf des Dortmunder Start-ups bezeichnete Linde MH als einen weiteren Schritt in der eigenen „Sicherheitsoffensive“. Geleitet von der Vision „Zero Accidents – Null Unfälle“ produziere Linde MH seit Jahrzehnten Innovationen für den sicheren, aber zugleich leistungsstarken Warenumschlag und Materialfluss.


Aktuelle Fotostrecke

Traditionell findet am Abend des ersten Tages auf dem Deutschen Logistik-Kongress der Galaabend mit der Verleihung des Deutschen Logistik-Preises statt. Dieses Jahr war es am 25. Oktober so weit,...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten