Machen wie die Großen
Werbung

Logistikimmobilien: LMC Caravan baut neue Lagerhalle

Jungheinrich stattet die Immobilie aus.


Die LMC Caravan GmbH & Co. KG aus dem münsterländischen Sassenberg verdoppelt sein Produktionsvolumen für Wohnwagen. Dabei erweitert sie am Unternehmenssitz die Produktionsflächen und baut auch ein neues Lager. Die 77,7 Meter lange 21 Meter breite und 12,5 Meter hohe Lagerhalle bietet auf einer Grundfläche von circa 1.630 Quadratmeter neben dem automatischen Kleinteilelager auch Platz für das Schmalganglager mit vier kompletten Gassen. Für die neue Lager- und Materialflusstechnik hat der Fahrzeugbauer einen Auftrag an den Intralogistikexperten Jungheinrich AG, Hamburg, vergeben. Das teilten beide Unternehmen am 17. August 2017 mit.

Jungheinrich baut AKL und Schmalganglager

Der Auftrag umfasst den Bau eines automatischen Kleinteilelagers (AKL) mit Stellplatz für 9.600 Behälter sowie eines Schmalganglagers, das Platz für 3.801 Palettenstellplätze bietet. Das AKL wird laut Jungheinrich über eine Fördertechnik mit insgesamt vier Arbeitsplätzen verbunden. Diese sind so ausgelegt, dass sie sowohl für Einlager- als auch Kommissioniervorgänge genutzt werden können. Dabei sind je zwei Arbeitsplätze paarweise zusammengefasst, sodass sie eine gemeinsame Abtransportlinie nutzen können. Um die 12,5 Meter hohe Lagerhalle platzsparend auszunutzen, ist das automatische Kleinteilelager für eine doppelt tiefe Quereinlagerung der Behälter und Tablare mit der Grundfläche 600 mal 400 Millimeter ausgelegt. Dadurch solle eine besonders schmale Bauweise möglich sein.

Software ebenfalls von Jungheinrich

Das Jungheinrich Warehouse Management System (WMS) steuert mit dem integrierten Jungheinrich Warehouse Control System (WCS) das automatische Kleinteilelager. Sie sollen auch die Zugriffszeiten durch entsprechende Strategien optimieren.

Induktiv geführte Flurförderzeuge

Im Schmalganglager sollen zwei Jungheinrich-Flurförderzeuge vom Typ „EKX 516k“ mit Teleskopgabel eingesetzt werden. Die Führung der beiden Schmalgangstapler erfolgt laut Hersteller über einen induktiven Leitdraht, die teilautomatische Platzanfahrt wird über die Jungheinrich Lagernavigation gesteuert. Weitere Regale sind für das Sperrholz-, Coil- und Kragarmlager eingeplant.


Aktuelle Fotostrecke

(Foto: Thilo Jörgl)
Retouren kosten Multichannel-Händler Zeit, Geld und nicht selten auch Nerven. Doch eine richtige Strategie im Umgang mit den Rücksendungen ist ein wesentlicher Faktor für den Geschäftserfolg. Durch...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten