Werbung

Lebensmittellogistik: Hoyer kooperiert mit H&S

Unternehmen möchten mit Joint Venture ein europäisches Netzwerk schaffen.


Die H&S Group erwirbt 51 Prozent der Anteile an den deutschen Foodlog-Aktivitäten der Hoyer Group, dem Transportbereich für flüssige Lebensmittel. Die beiden Traditionsunternehmen möchten mit dem Joint Venture eigenen Aussagen zufolge ein starkes paneuropäisches Netzwerk schaffen und versprechen ihren Kunden ein verbessertes Dienstleistungsportfolio. Geschäftsführer der neugegründeten H&H Foodlog GmbH, die am 1. November an den Start geht, soll Adwin Verhoeks werden, der bislang für H&S Foodtrans in der den Niederlanden tätig war.

Jahresumsatz von 175 Millionen Euro

Gemeinsam werden H&S Foodtrans und H&H Foodlog nach Unternehmensangaben zu den Top-drei-Unternehmen im europäischen Markt für Bulk-Transporte flüssiger Lebensmittel gehören. Der neue Transport-Dienstleister beschäftigt bis zu 350 Mitarbeiter, die mit 1.600 speziellen Tankcontainern, 175 Tankaufliegern und 200 Zugmaschinen einen Jahresumsatz von etwa 175 Millionen Euro erzielen sollen.

Standorte bleiben

H&S Foodtrans und der verbleibende Bereich Foodlog von Hoyer werden weiterhin von den bestehenden Büros außerhalb Deutschlands tätig sein. (asd/sln)


Aktuelle Fotostrecke

Sonnige Aussichten: Beim zweiten Tag der LogiMAT 2018 war der Frühling zu spüren. (Foto: László Dobos)
Die Messe LogiMAT ist eine der wichtigsten Bühnen für Innovationen aus dem Bereich Intralogistik. Wie sich Roboter auf der Messe fühlten, welche Drohnenkonzepte es zu sehen gab, wie der wohl höchste...

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2018 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten