Werbung

Strategie: Knapp eröffnet eigenen Campus

Standort soll innovative Logistiklösungen entwickeln.


Werbung
Studien

Der österreichische Intralogistikanbieter Knapp hat in Dobl bei Graz seinen ersten eigenen Campus zur Entwicklung innovativer Logistiklösungen eröffnet. Nach Angaben des Unternehmens sollen vor Ort zukünftig die bereits in Dobl ansässigen Firmentöchter Knapp Industry Solutions GmbH und die Ivii GmbH Technologien für Industrie und Logistik konstruieren. Unterstützt werden sollen sie durch das Start-up RedPilot, ebenfalls ein Tochterunternehmen von Knapp.

Lösungen weiterentwickeln

Gemeinsam mit der gesamten Firmengruppe sollen die drei Tochterunternehmen bereits vorhandene Shuttle-Lösungen, intelligente Bildverarbeitungs- und Assistenzsysteme sowie Cloud-Softwareanwendungen für den Gebrauch in der industriellen Logistik weiterentwickeln. „Die Erfolge der strategischen Fokussierung auf innovative Produktionslösungen sprechen für das Investment“, sagte Wolfgang Skrabitz, Geschäftsführer der Knapp Industry Solutions, anlässlich der Standorteröffnung.

Neue Arbeitsplätze

Mit der Einrichtung des fünf Millionen Euro teuren Campus schafft Knapp eigenen Angaben zufolge eine Reihe neuer Arbeitsplätze in der Region. Bis zu 300 Mitarbeiter sollen demnächst am Standort tätig sein. Man sei deshalb insbesondere auf der Suche nach geeignetem Personal – insbesondere im technischen Bereich.


Aktuelle Fotostrecke

Autonome Logistik-Assistenten im Blick: Besuch des LOGISTIK HEUTE-Forums bei SEW Eurodrive in Graben-Neudorf. Foto: Thilo Jörgl
Predictive Maintenance nimmt zu, mehr Products as a Service kommen auf den Markt, OPC UA wird Standard in der smarten Fabrik: So lauteten drei von vielen Thesen, die im LOGISTIK HEUTE-Forum zum Thema...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten