Machen wie die Großen
Werbung

Logistikimmobilien: Neues Versorgungszentrum für BMW

Autobauer ordnet die Logistik am Standort Landshut neu.


Die BMW AG mit Hauptsitz in München (BMW Group) hat am 22. September ein neues Logistikzentrum am Produktionsstandort Landshut eröffnet. Vom rund 48.000 Quadratmeter großen Komplex aus werden die Werksbereiche in Landshut künftig mit Material beliefert und Komponenten aus Landshuter Produktion an Fahrzeug- und Motorenwerke der BMW Group in aller Welt versandt. Laut Standortleiter Peter Fallböhmer schafft der Autobauer mit den neuen Logistikstrukturen innerhalb und außerhalb des Werks Raum auf dem bestehenden Gelände für die Fertigung neuer Komponenten.

Langfristige Miete

Entwickelt hat das Versorgungszentrum in weniger als zwölf Monaten der auf Logistikimmobilien spezialisierte Immobilienentwickler Goodman Germany GmbH, Düsseldorf. Die BMW Group mietet die Anlage langfristig. Den Zuschlag für den operativen Betrieb erhielt der Logistikdienstleister Schnellecke Group AG & Co. KG, Wolfsburg.

BMW fokussiert auf Nachhaltigkeit

Das Versorgungszentrum wird laut BMW Group ein Gold-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten. Der Autobauer senkt das Lkw-Aufkommen nach eigenen Angaben rund um die bestehenden Werkstore durch die Konsolidierung des Produktionsmaterials an einem Ort. Damit sollen Anwohner und die Umwelt entlastet werden. Um das Versorgungszentrum direkt an das bestehende Werksgelände anzubinden, hat die BMW Group in eine zweispurige Unterführung der Bahnlinie München-Plattling investiert. Elektro-Lkw und besonders emissionsarme Routenzüge, sogenannte Factory Trains, sollen einen sauberen und leisen Transfer sicherstellen. In den Hallen kommen autonome Transport- und intelligente Staplerleitsysteme zum Einsatz.

Landshut ist für BMW wichtig

Im Werk Landshut produzieren nach Unternehmensangaben rund 4.100 Mitarbeiter Motor- und Fahrwerkskomponenten aus Leichtmetallguss, Kunststoffkomponenten für das Fahrzeugexterieur, Karosseriekomponenten aus Carbon, Cockpit- und Ausstattungsumfänge, elektrische Antriebssysteme, Sondermotoren sowie Gelenkwellen. Diese Komponenten werden weltweit an alle Fahrzeug- und Motorenwerke der BMW Group geliefert. Auch die ersten Elektromotoren des Autobauers liefen hier vom Band. Darüber hinaus hat das neue Leichtbauzentrum der BMW Group seinen Sitz in Landshut. Spezialisten verschiedener Fachrichtungen forschen dort gemeinsam an Werkstoffen sowie Mischbaukonzepten und Produktionsverfahren.

Wie BMW Innovationen in der Logistik einsetzen will, erklärt Jürgen Maidl, Leiter Logistik im BMW Group Produktionsnetzwerk, im Video-Interview von LOGISTIK HEUTE.

Mehr über das neue Versorgungszentrum erfahren Sie in unserer Bildergalerie.


Aktuelle Fotostrecke

Das Fachmagazin LOGISTIK HEUTE und das PMI Production Management Institute haben mit dem „Young Professionals Day SCM und Logistik“ eine Weiterbildungsinitiative für Nachwuchskräfte ins Leben gerufen...

Inhalt in sozialen Medien teilen

Logistik-Themen mit ähnlichen Inhalten...

 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten